Neu bei Auto Wichert: 58 mal mehr Service mit Leidenschaft!

Die neuen Auto Wichert Azubis 2017Die Auto Wichert Azubis 2017 - ein Smiley für die Zukunft Foto: Jan Sauerwein/Auto Wichert

School’s out forever und Ausbildung on! Auto Wichert stellt 58 neue Azubis ein. Am Freitag startete das neue Ausbildungsjahr

 

Während die Hamburger Schüler noch ihre „wohlverdienten“ Sommerferien verbringen, heißt es für 58 Auszubildende bei Auto Wichert, einem der größten Hamburger Autohändler: Jetzt geht der Start ins Berufsleben los und wie es sich gehört mit einer soliden Ausbildung.

Die beiden Geschäftsführer mit Fotobuch

Fotobuch für die Chefs von Auto Wichert. Bernd Glathe und Bernd Kußmaul (vl) Foto: Jan Sauerwein/Auto Wichert

Mittlerweile ist die kleine Feier zum Start in das neue Ausbildungsjahr schon gute Tradition bei Auto Wichert. Die Geschäftsführung und „die alte Azubis“ begrüßten die Neuen. Bei einem gemeinsamen Grillen mit Fototermin wird sich kennengelernt und der ein oder andere erste Tipp ausgetauscht. Die beiden Bernds (die Inhaber und Geschäftsführer Bernd Glathe und Bernd Kußmaul) waren natürlich auch dabei und bekamen als Erinnerung ein Fotobuch überreicht.

Bei Auto Wichert wurden in 30 Jahren schon rund 800 Azubis ausgebildet. Heuer starten 58 junge Frauen und Männer ins Berufsleben. Ins kaufmännische zieht es 20 und ins gewerbliche 38 Azubis. Allerdings, eine Ausbildung im Autohaus ist immer noch eine „Jung-„Männerdomäne, denn nur acht junge Frauen starten diese Jahr. Also, Mädels, traut Euch mal was zu! Dafür geht es bei Auto Wichert schon bunt zu, 57 Prozent der Berufsstarter haben einen Migrationshintergrund. Dabei sind auch anerkannte Flüchtlinge aus Afghanistan und Eritrea.

vier weibliche Azubis bei Auto Wichert

Haben Benzin im Blut – links: Lina Schnoor (3. LJ) Kauffrau für Büromanagement, Saskia Finke (1. LJ) Kauffrau für Büromanagement/mitte: Melisa Malagic (1. LJ) Kauffrau für Büromanagemt, Alisha Reher (2 LJ) Kauffrau für Büromanagement & Rita Hassani (1. LJ) Automobilkauffrau Foto: Jan Sauerwein/Auto Wichert

Komplex und faszinierend – die Ausbildung in einem Autohaus

Die Zeit, als in den Werkstätten nur geschraubt und gedengelt wurde, ist lange vorbei. Denn der Fokus liegt immer mehr auf komplexen elektronischen Systemen, die mit Mechanik kombiniert sind. Das ist anspruchsvoll, besonders wenn immer mehr hybride bzw. vollelektrische Antriebe üblich werden.

„Wir haben daher während der Auswahlverfahren unsere Prioritäten sehr genau auf die Bedürfnisse in den Werkstätten abgestimmt. Viele der neuen Azubi sind aber gerade an den Neuerungen an den Fahrzeugen begeistert und wollen sich dieser Herausforderungen stellen. Und das ist die beste Voraussetzung, um auch weiterhin einen Service mit Leidenschaft bieten zu können,“ sagt Martin Peetz (Ausbildungsleiter der gewerblichen Azubis bei der Auto Wichert).

Egal, ob Automobilkaufmann Kaufmann für Büromanagement, Fachkraft für Lagerlogistik, Kfz-Mechatroniker Pkw-Technik, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker oder Fahrzeuglackierer, wer bei der Auto Wichert eine Lehre anfängt, wird vorbildlich ausgebildet. Generell wird bei den Bewerbern aber primär auf Qualifikation, Motivation und das indiviuelle Potential geachtet. Name und Herkunft sind keine Auswahlkriterien. 

„In Zeiten, in denen Fachkräfte allerorts gesucht werden, kann es sich auch ein Autohaus nicht mehr leisten, Bewerber außen vor zu lassen, die augenscheinlich mit viel Potential zu uns kommen“, meint
auch Susanne Willert (Ausbildungskoordinatorin kaufmännische Azubis). 

Intensive Betreuung während der Ausbildung

Zur internen Ausbildungsförderung gehören neben der persönlichen Betreuung auch ein eigenes Schulungszentrum in der Wendenstraße für Technikschulungen, Prüfungsvorbereitungen, Nachhilfe und Workshops. Ausflüge in die Autostadt Wolfsburg und gemeinsame Ersthelferkurse zum Start der Ausbildung sowie ein Autohaus mit einer hohen Markenvielfalt mit Top-Marken und angesagten Modellen sind weitere Highlights bei Auto Wichert.

Schon jetzt wird für das Ausbildungsjahr 2018 geplant, viel vorbereitet und investiert. Wer an einem der Ausbildungsberufe bei Auto Wichert Interesse hat, kann seine schriftliche Bewerbung an die Auto Wichert Martin Peetz (Ausbildungsleiter), Wendenstraße 151, 20537 Hamburg, senden.

„Wir erwarten nicht supergute Zeugnisse, sondern dass die Bewerber ehrgeizig sind, bereit sind, Service mit Leidenschaft zu leben und Spaß an unseren Marken wie Audi, VW, Seat und Skoda haben“, meint dazu Martin Peetz. 

Mehr Infos unter: www.auto-wichert.de/karriere

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial