Chancen für den Autohandel

BMW GebrauchtwagenBMW Gebrauchtwagen © ganz-hamburg.de

Der Autohandel muss aktuell zwei Megatrends meistern. Wer sich den Herausforderungen stellt wird profitieren.

Die Autobranche, Hersteller und Händler, stehen vor einem historischen Umbruch. Sie werden mit zwei Megatrends konfrontiert. Der erste Megatrend ist das politisch gewollte „Aus des Verbrennungsmotors“, egal ob Diesel oder Benziner, zugunsten der E-Mobilität.

Der erste Megatrend ist die E-Mobilität

Doch, nicht nur, dass die Entwicklung der E-Mobilität gewaltige Investitionen auf Herstellerseite erfordert. E-Autos sind um hohen Faktor teurer und es muss eine komplett neue Infrastruktur von Ladestationen und leistungsfähigen Stromleitungen geschaffen werden. Vollkommen unklar ist auch, wie der ganze benötigte Strom zukünftig erzeugt werden soll. Das sind klare ingenieurtechnische Probleme, die nicht durch politisches Wunschdenken gelöst werden können. Beim Laden von E-Autos könnte es zukünftig große Probleme geben. Wie sich die Gebrauchtwagenwerte von E-Autos entwickeln ist noch vollkommen unklar.

Der zweite Megatrend ist die Digitalisierung des Autohandels

Der Automarkt wird immer unübersichtlicher. Stichworte sind hier der  Ultra-Wettbewerb durch überbesetzte Händlernetze, der von Konzentrationswellen begleitet wird. Dazu kommen ständig schrumpfenden Margen und die Automarken bauen ihre Online-Präsenz massiv aus und steigen in den gezielten Direktvertrieb ein. Das setzt den klassischen stationären Autohandel gewaltig unter Druck.

Das Handel immer schon Wandel war, ist eine Binse. Doch, was einerseits den wirtschaftlichen Erfolg und gar die Existenz bedroht, ist andererseits auch die Chance, denn die Digitalisierung schafft ganz neue Möglichkeiten. So wie die Autohandel B2B Business-Plattform Adesa.eu.

Trends kommen und gehen, nur eines ist beständig. Gute Händler erspüren Trends, können sie für sich zu nutzen, sind nah an ihren Kunden, können rechnen und wissen sich Einkaufsvorteile zu verschaffen. Unerlässlich für eine für ein B2B Business Plattform sind ein guter Marktüberblick, niedrige Einkaufspreise, die schnelle, unbürokratische und dabei sichere Abwicklung. Nur so kann sie für den kommerziellen Autohandel interessant sein.

Denn, der Gewinn wird bekanntlich im Einkauf gemacht. Wer zu teuer kauft, hat eine zu niedrige Spanne. Wer zu viel Zeit mit Abwicklung und Administration vergeudet, dem fehlt die Zeit im eigentlichen Verkauf an Kunden.  Wer Trends falsch einschätzt und auf die berüchtigten Standuhren (sprich Modelle, Ausstattungen, Marken – die schwer verkäuflich sind) setzt, der hat zwar einen vollen Hof, macht dafür seinen Betrieb aber zum Auslaufmodell.

Wichtig dabei, Automärkte sind schon längst nicht mehr national. Gerade im europaweiten Handel gibt es interessante Gewinnmöglichkeiten und Chancen. Natürlich nur, wenn man sie konsequent zu nutzen weiß. Sowohl im Einkauf, als auch im Verkauf. Denn die Fahrzeugkonjukturen unterscheiden sich von Land zu Land. Auch die Käufer-, Modell-, Typ- und Markenpräferenzen wechseln.

Entscheidende Faktoren für professionelle Autohändler:

  • Ein Angebot in großer Breite und Tiefe das von leistungsfähigen Flotteneigentümern gespeist wird.
  • Die einfache unkomplizierte schnelle Suchfunktion, die Zeit spart
  • Viele aktuelle Angebote
  • B2B-Plattform müssen alle zu einem Auto gehörenden Informationen übersichtlich und detailliert auf einen Blick liefern. Besonders eine genaue aussagefähige Zustands- und Schadensbeschreibung ist wichtig.
  • Die schnelle, einfache und exakte Abwicklung des Verkaufsprozesses
  • Der Zugang zu einfachen Transportmöglichkeiten
  • Die gute Erreichbarkeit im Direktkontakt, ob es nun die Beratung oder eine eventuell erforderliche Reklamationsbearbeitung ist. Hier trennt sich ganz schnell die Spreu vom Weizen und zeigt sich die Leistungsfähigkeit und Serviceorientierung der B2B Plattform.
  • Geringe Kosten

Das unterschiedet B2B Business Plattformen von Plattformen, die am Endverbraucher, sprich Autokäufer, orientiert sind. Denn private Autokäufer haben ganz andere Bedürfnisse und Anforderungen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial