Das war das 17. Stadtpark Revival 2018 in der City Nord

Gesehen beim Stadtpark Revival 2018Saskia Leppin mit Harry Lund beim Stadtpark Revival Foto: Wallocha

Impressionen vom 17. Hamburger Stadtpark Revival. Die Audi Lounge war wieder ein beliebter Promi-Treffpunkt

In der am Wochenende eher öden City Nord kam am letzten Wochenende richtig Leben & Action. Das 17. Hamburger Stadtpark-Revival machte das Büroviertel zu einem Mekka für freunde von Altmetall, Blech, Gummi und Leder. Oldtimer-Fans und Motorsport-Enthusiasten pilgerten nach Winterhude und ließen es kräftig knattern. Die Luft war erfüllt mit Benzin-Geruch und dem unvergleichlichen Sound von historischen Motoren. Hamburg war wieder im Stadtpark-Revival-Fieber und Liegeradfahrer wurden erwartungsgemäß nicht gesichtet. Tausende Besucher kamen zu den Rennen und erfreuten sich an der Fülle von automobilen Leckerbissen.

 

Audi schickte beim 17. Hamburger Stadtpark-Revival am 8. und 9. September wieder spektakuläre Rennautomobile an den Start: einen Audi 90 quattro IMSA GTO  (720 PS) und einen Audi 200 quattro TransAm (1988). Mit diesen beiden Motorsport-Ikonen war Audi nach der großen Rallye-Zeit auf den Rundstrecken in den USA sehr erfolgreich. Bei den vier Sonderläufen steuerten Profis der Audi driving experience die Autos, darunter der der Rallye-Pilot Harald Demuth im Audi 200 quattro Trans Am und Frank Biela im Audi DTM 2017 sowie im Audi Safety Car die Hamburger Rallye-Legende Jochi Kleint. Audi ist damit zum elften Mal mit eigenen Automobilen und prominenten Fahrern beim Hamburger Stadtpark-Revival vertreten.

Stadtpark Revival 2018

Melkus RS 1000 auf der Stecke Impressionen vom Stadtpark Revival © ganz-hamburg.de

Ein wirklicher Augenschmaus war die Rotte der legenderen Melkus RS 1000, Spitzname Ost-Ferrari. Toll und eindrucksvoll, wenn die nur 107 cm (!) hohen über den Kurs gingen und es krachen ließen. Auch der Osten konnte Motorsport. Obwohl die Restriktionen der Mangelwirtschaft abenteuerlich waren und ohne kreative Bastelei gar nicht ging.

PS-Talk und prominente Besucher

Das Audi Fahrerlager und das Audi-Zelt am Überseering, direkt am Vor-Start, wurden während des Rennwochenendes von vielen Besuchern und Fans belagert. Neben dem Gastgeber wie Timo Witt von Audi Tradition und Audi-Händlern wie Bernd und Anja Glathe (Auto Wichert), erfreuten sich zahlreiche Gäste an dem einmaligen Flair. Darunter auch HSV-Fußballprofi Matti Steinmann, der als Beifahrer einen Sonderlauf im Safety-Car mit Jochi Kleint fuhr und „es ganz schön sportlich fand“.

Die NDR-Moderatoren Hinnerk Baumgarten und Jörg Boecker (mit Familie), Interior-Designerin Susanne Korden mit Bauunternehmer Horst Otto König und Sängerin Saskia Leppin mit Partner Frank Fröhling, der Moderator Bedo (Hamburg1) betrachteten die Rennmaschinen lieber von außen.

Das erste Mal am Start: Neuling GNTM-Model Jolina Fust, die so begeistert über die PS-Boliden in der Audi Boxengasse war, dass sie am Sonntag mit gesamter Familie gleich nochmal zum Stadtpark Revival kam. Ein bekanntes Gesicht für viele Besucher: Oldtimer-Fan und Fahrer Harry Lund (83J)  aus Dänemark mit seinem DKW Auto Union (aus dem Jahre 1946), der Hingucker und Fotomotiv aller anwesenden Blogger. Darunter auch Autobloggerin Dajana Eder von impulsee.eu, Lifestyle-Blogger wie Jessi Henze, Jonny Foe, Kevin Bauche und HerrvomMeer die ihren Spaß an Motorendröhnen und Oldtimern hatten. An der Rennstrecke haben wir auch H. P. Baxxter (Scooter) entdeckt, der u.a. zwei Jaguar, einen Rolls Royce und lindgrünen Bentley im Fuhrpark hat.

Ruhe vorm Motorengedröhn und Benzingeruch bot das Audi-Zelt mit Gartenlounge nach hinten raus. Hier stärkten sich die Besucher mit Burgern und führten angeregte PS-Talks, und nicht nur die Männer. „Die Atmosphäre hier mit Rennsport zum Anfassen ist ein tolles Erlebnis“, sagt auch Moderatorin Sabine Stamm, die zum ersten Mal an der City Nord-Rennstrecke stand.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial