X

Hamburg sagt herzlich willkommen kleiner E-Stadtflitzer

Ready, Steady - e.GO. Der Brandstore in den Großen Bleichen legt los (c) Hersteller

Der e.GO Brandstore in den Großen Bleichen hat heute in den Großen Bleichen eröffnet.

Next.e.GO Mobile hat nicht nur die Auto-Produktion erfolgreich gestartet. Jetzt geht es auch los mit dem bundesweiten Verkauf des kleinen E-Stadtflitzers. In den Großen Bleichen 10 im Hamburger Passagenviertel lief der zweite deutsche Brandstore nach Düsseldorf vom Stapel. Keine unbekannte Adresse, hier bot Tesla seine E-Mobile feil.

Natürlich kann man im e.GO Brand Stores die kultigen Autos hautnah und persönlich und hautnah erleben. Und die einzigartigen Designelementen und den smarten Features von e.GO kennenlernen. Probefahrten sind auch kein Problem und wer will kann ein eine e.GO Life bestellen.

„Wir freuen uns, e.GO in die wunderschöne Stadt Hamburg zu bringen. Eine Metropole, die an der Spitze des urbanen Wandels steht und eine einladende und lebendige Gemeinschaft, die nicht nur jedes ankommende Schiff im Hafen willkommen heißt, sondern auch den dringend benötigten Wechsel zu emissionsfreier Mobilität”,

sagt Ali Vezvaei, Verwaltungsratsvorsitzender der Next.e.GO Mobile SE.
Der e.GO Brandstore in den Großen Bleichen in Hamburg (c) Hersteller

Über den e.GO Life

Ob es Sinn macht in tonnenschwere SUV’s oder Oberklassefahrzeuge Batterien einzubauen, darüber kann man lange streiten. Unzweifelhaft ist, in Hamburg sind zu viele und vor allem zu große Autos auf den Straßen unterwegs. Denn fast alle Automarken haben von Modellwechsel zu Modellwechsel die jeweiligen Modelle vergrößert. Fast alle Auto sind länger, breiter, schwerer und kräftiger motorisiert worden. Was dabei nicht selten auf der Strecke geblieben ist waren Erschwinglichkeit, Benutzerfreundlichkeit und Nachhaltigkeit während des gesamten Lebenszyklus.

Automobile Mobilität muss vom Anfang bis zum Ende, sprich dem Recycling gedacht werden. Der e.GO Life ist speziell für die urbane Mobilität konstruiert worden. Der robuste Aluminium-Spaceframe und die äußerst haltbare Polymer-Außenkarosserie zeigen dem Rost die Rote Karte und mehrere Jahrzehnte Lebensdauer sollten kein Problem sein. Schon bei der Entwicklung wurde strikt auf die Kosten geachtet. e.Go arbeitetet mit renommierten und erfahrenen Zulieferern zusammen. Die Schweinwerfer kommen von Hella, die Motoren stellt Bosch her, die Batterien von BMZ aus Aschaffenburg und die Lenkung stammt von ZF. Da ist viel aus dem Baukasten und keine teure Eigenentwicklung. Eine disruptive Produktion senkt die Fertigungskosten.

Alles in allem verspricht der Hersteller niedrige Gesamtbetriebskosten. Dazu kommt eine intelligente Batterietauschfunktion, die die erste ihrer Art für ein Elektroauto in der Stadt ist. Auch wenn Hamburg in der Ladesäulenabdeckung einen Spitzenplatz einnimmt, die Suche nach freien Ladesäulen verliert damit einiges von ihrem Schrecken. Wer einen eGO Life kaufen möchte, der bekommt ihn ab 26.550 Euro, der effektive Preis verringert sich durch die E-Mobility-Förderprämien.

e.GO Brandstore Hamburg

Große Bleichen 10, Hamburg, 20354 Hamburg – e-go-mobile.com

Norbert Schmidt:
Related Post