Jens Glathe mustert bei Auto Wichert ab

Jens Glathe verabschiedet sich in den RuhestandJens Glathe Auto Wichert nochmal auftanken vorm Ruhestand Foto: Auto Wichert

Willkommen Ruhestands-Törn sagt Jens Glathe

Vom Prokurist zum Pensionär: Nach 33 Jahren und drei Monaten erfolgreicher Tätigkeit bei der Auto Wichert GmbH ging Jens Glathe (64 J) zum Monatsende in den Ruhestand.

Wie die Zeit vergeht, der gelernte Autoverkäufer Jens Glathe kam bereits 1987 kam der gelernte Autoverkäufer zu Auto Wichert, damals noch ein V.A.G. Autohaus um als Mitarbeiter Nummer 15 das Neuwagengeschäft anzukurbeln. Kaum vorstellbar, dass er hier bis zum Ende des Berufslebens tätig sein würde und das Unternehmen einmal rund 1.400 Mitarbeiter haben würde.

Die Norderstedter Zeitung zum Start bei Auto Wichert

Zunächst wurde der Standort an der Segeberger Chaussee, der von Wichert 1993 übernommen und 1998 zum markenspezifischen Betrieb für Volkswagen und Nutzfahrzeuge umgebaut wurde, von dem Norderstedter als Prokurist mit viel Leidenschaft und Erfolg geleitet. 2007 folgte von Auto Wichert die Übernahme des Standortes Bornkampsweg, der sich dann unter Leitung von Jens Glathe zum größten VW-Nutzfahrzeug-Center in Norddeutschland entwickelte.

Jens Glathes Fachwissen für Nutzfahrzeuge war bei Kunden und Branchenexperten sehr gefragt. Der Wichert-Slogan „Service mit Leidenschaft“ bestimmte nicht nur den Berufsalltag.

Neben dem Arbeitsleben mit viel PS, engagierte sich Jens Glathe auch für viele soziale Projekte, zum Beispiel im Förderkreis der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, unterstütze mit Mobilität den Obdachlosenbus oder den Segelnachwuchs u.a. beim NRV Norddeutschen Regatta Verein oder auch die Jugendarbeit des Mühlenberger Segel-Clubs.

Wir bedanken uns für den Einsatz mit Leidenschaft über all die Jahre! Mein Bruder Jens Glathe hat dazu beigetragen, dass Auto Wichert zu dem wurde, was es heute ist – in guten wie in schlechten Zeiten“, sagt Bernd Glathe Geschäftsführer Auto Wichert und Zwillingsbruder von Jens Glathe, „Wir sind trotz vieler Mitarbeiter sehr familiär, auch für unsere Kunden. Und unser Motto ‚Service mit Leidenschaft‘ wurde von ihm gelebt, was toll ist. Jetzt wünschen wir einen schönen Ruhestand und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.“

Jens Glathes private Leidenschaft gilt dem Segeln, die er jetzt im Ruhestand, wenn es der Corona Lockdown wieder zulässt, voll ausleben kann. Dann einmal Mast- und Schottbruch für den Ruhestands-Törn!

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de