Kindersitze: Montage und Erklärungen zu den Unterschieden

Kindersitz für ein AutoKindersitze Bildquelle entnommen von Autoteiledirekt.de

Sicherheitsgurte sind echte Life Saver und haben schon sehr vielen Menschen das Leben gerettet. Seit vielen Jahrzehnten sind Sicherheitsgurte vorgeschrieben. Allerdings, in serienmäßig ausgestatteten Fahrzeugen sind sie lediglich für Erwachsene konzipiert. Damit Kinder korrekt gesichert werden können, nutzt man Kindersitze. So werden junge Passagiere in dem Wagen Platz finden, sodass die Sicherheitsgurte optimal sitzen und Ihren Körper und Kopf in bequemer Position halten. Dadurch sinkt bei Verkehrsunfällen durch die Nutzung von Kindersitzen die Verletzungsgefahr. In den Vorschriften der meisten Länder ist es gesetzlich vorgeschrieben einen Kindersitz zu verwenden.

Acht Fakten zu Kindersitzen

  1. Es gibt Produkte verschiedener Bauart von den Herstellern in Abhängigkeit zum Passagier, Alter, sowie Gewicht. Die Produkte werden mit Nummern gekennzeichnet. Beispielswese tragen diejenige der Gruppe 0 für Babys unter 9 Monaten mit einem Gewicht unter 10 kg produziert. Diese Sitze sind für einen Transport in liegender Position vorgesehen.
  2. Kindersitze der Gruppe 0+- eignen sich für Babys unter 1,5 Jahren und bis zu einem Gewicht von 13 kg. Die Sitze verfügen über eine Kopf Unterstützung und haben Seitenwände. So werden vor allem kleine Kinder in sitzender Position gehalten durch einen 3- oder 5-Sicherheitsgurt.
  3. Kindersitze aus Gruppe 1 eignen sich für Babys von 9 Monaten – 4 Jahren und einem Gewicht von 9 bis 18 kg. Durch eine verstellbare Rückenlehne können die Sitze zum Sitzen und Liegen genutzt werden. Das Zubehör verfügt über verstärkte Wände, sowie Armlehnen und Schulterpolster.
  4. Die Gruppe 2 eignet sich für Kinder von 4 bis 6 Jahren und einem Gewicht von 15 kg bis 25 kg. Die Sitze verfügen über Armlehnen, sowie höhenverstellbare Rückenlehnen.
  5. Die Sitze aus Gruppe 3 haben Kindersitzerhöhungen mit oder ohne abnehmbare Rückenlehne. Diese Komponenten eignen sich für einen Transport von Kindern von 4 bis 12 Jahren und einem Gewicht von 22 bis 45 kg.
  6. Man kann die Sitze am besten hinter dem Fahrersitz montieren. Produkte aus Gruppe 0 kann man parallel zu der Rückenlehne vom Sitz befestigt werden oder auch vorne. In dem letzten Fall ist wichtig, dass man vorher den Airbag deaktiviert. Wenn ein Isofix-Befestigungssystem vorhanden ist, sollte dies verwendet werden.
  7. Oft kann man abnehmbare Bezüge in der Maschine waschen, ohne aggressive Reinigungsmittel zu nutzen. Halten Sie sich an die Herstellervorgaben.
  8. Man darf den Sitz nicht ohne Bezug verwenden. Die Abdeckung gehört zu dem Teil der Sitzstruktur. Man kann die Sicherheitsgurte nur richtig einstellen, falls die Abdeckung montiert ist.

Wir hoffen, dass Sie erfahren haben, wieso die passenden Kindersitze so wichtig sind. Außerdem sollten Sie nun wissen, welche Kindersitze sich für welches Alter und Gewicht am besten eignen. Sorgen Sir für eine bestmögliche Sicherheit alles Passagiere und vor allem der Kinder, damit es kein unnötig hohes Sicherheitsrisiko gibt.

Print Friendly, PDF & Email