Kurs Sankt Peter-Ording: die 8. Hamburg Car Classics 2021

Frau mit StartflaggeEtappenstart 8. Hamburg Car Classics 2021 © HHCC / Stephan Wallocha

Classic Cars, ein interessante Strecke und eine tolle Drivers Night im StrandGut Resort. Die Oldtimerrallye durch den Norden mit viel Herz spendet 5.000 Euro für den guten Zweck.

Classic Cars das sind Autos, die noch aussahen wie Autos und vor allem die frei waren von jedem elektronischen Schnick-Schnack. Klar, sie waren die Stars in jedem Autoquartett. Eigentlich gibt es nicht schöneres als mit Gleichgesinnten das alte Blech zu bewegen. Das gilt für die Teilnehmer/innen der 8. Hamburg Car Classic, deren Veranstalterin Birte Ballauff (Hamburg Car Events) aber auch für zahlreiche Oldtimer-Fans, die am Streckenrand den stilvollen Oldtimern zujubelten.

Start zu 8. Hamburg Car Classics 2021 in der Ballinstadt © HHCC / Stephan Wallocha

Samstagmorgen ging es bei nordischen durchwachsenen Wetter im Auswandermuseum Ballinstadt für die 40 Teams los. Im Minutentakt ging es rund 210 Kilometer auf den Kurs. Der durch das Alte Land zum Harms Hof Königreich, auf dem die Rallye-Teilnehmer Insektenhotels und Nistplätze aufstellten ging. Danach wurde die Elbe bei Fähre rüber nach Glückstadt überquert. Die nächste Etappe führte zur Hungrigen Wolf Rennstrecke und dann über Heide bis nach St. Peter-Ording zur Driver’s Night ins StrandGut Resort. Bereits im Alten Land auf dem Harmshof, in Beidenfleth in Schleswig-Holstein und final in St. Peter Ording wurden die 40 Oldtimer lautstark von zahlreichen Zuschauern begrüßt.

Englische Oldtimer riechen am besten

Das lag nicht nur an den zahlreichen Schmuckstücken vom Mercedes Benz Cabrio 300S W188 (Bj 1952) bis zum Jaguar XK 140 (von 1955). Auch bekannte Gesichter am Steuer erzielten viel Aufmerksamkeit. RTL-Nachrichten-Moderator Jan Hofer ging in diesem Jahr mit Ehefrau Phong Lan im Käfer Cabrio 1303 (BJ 1979) Youngtimer auf Tour und fuhr auf Platz 9.

HP Baxxter und Lyann
HP Baxxter und Lyann Geller beim Stopp auf dem-Harmshof Königreich im Jaguar E-Type © HHCC / Stephan Wallocha

Für Aufregung sorgte auch Scooter-Frontmann H.P. Baxxter mit Freundin Lysann Geller im Jaguar E-Type Baujahr 1973.  Baxxter ist für seine Oldtimer-Liebe bekannt „Englische Oldtimer riechen am besten“, sagt der sympathische Musiker, der an der Strecke fleißig Autogramme gab und sich auch Zeit für Selfies mit den Fans nahmen. Ansonsten hatte er es eilig, wieder auf die Strecke zu kommen und fuhr als 2. ins Ziel aber belegte nur Platz 10 bei der Gesamtwertung.

Susanne Korden, Claudia Schulz und Sabine Tesche
Mit dem Willys Jeep auf Du und Du: Susanne Korden, Claudia Schulz und Sabine Tesche © HHCC / Stephan Wallocha

Nicht nur den 1. Platz beim Gesamtergebnis, sondern auch den Ladies Cup haben Nicoline Seemann und Birgit Seemann in ihrem Mercedes Benz 220 Coupé von 1964 gewonnen. Mutter und Tochter hatten bereits im letzten Jahr den Siegerpokal geholt, was für ein Raunen bei den Teilnehmern sorgte.

Gruppenbild Jan Hofer, Birte Ballauf, Jürgen Ritter
Jan Hofer, Birte Ballauf und der Bürgermeister von Sankt Peter-Ording Jürgen Ritter im Ziel (vl) © HHCC / Stephan Wallocha

Auch die Urur-Enkelin des letzten deutschen Kaisers, Rixa Herzogin von Oldenburg, die am Steuer eines Bentley Anarche von Hiscox saß, fuhr für den Sieg und erreichte immerhin Platz 6. Ins Ziel kamen alle 40 Fahrzeuge, begleitet von der unterhaltsamen Moderation des namhaften Automobil-Journalisten und -Historiker Wolfgang Blaube und unter Applaus der Zuschauer in St. Peter-Ording. Mit Zielflagge in der Hand begrüßte in Sankt Peter-Ording der Bürgermeister Jürgen Ritter.

Im StrandGut Resort ging es zur Driver’s Night. Neben einem geselligen Dinner im Deichkind Restaurant, gab es zahlreiche Siegerehrungen mit TV-Moderator Marco Ostwald und eine Tombola mit hochwertigen Preisen. Denn in diesem Jahr wird der Fahr-Spaß mit sozialem Engagement verbunden.

„Mit unserer Tombola wollen wir ein soziales Projekt von „Hamburger Abendblatt hilft“ unterstützen. Mit dieser Rallye senden wir auch ein positives Lebensgefühl, denn es geht wieder los.“

Birte Ballauff
Claudia Schulz und Birte Ballauf
Die Organisatorinnen der 8. Hamburg Car Classics 2021 Claudia Schulz (PR) und Birte Ballauf (HCC) von links © HHCC / Stephan Wallocha

Auf diesen Startschuss hatten die Teilnehmer nur gewartet. Innerhalb von fünf Minuten waren alle Lose (à 50 Euro) verkauft. Auch Tourismusdirektorin Katharina Schirmbeck und StrandGut-Chef Karsten Werner griffen zu. 5000 Euro kamen so für den guten Zweck zusammen und sorgten für einen krönenden Abschluss.

Hamburg Car Classics Sponsoren und Unterstützer

Die Hamburg Car Classics wurden u.a. von BW-Bank, Hiscox Classic Car Versicherungen, AFL Premium Shipping und zahlreichen Tombola-Preis-Sponsoren wie Hamkens Diamonds, MSC Kreuzfahrten, CeU, StrandGut Resort, Küchenfreunde, Sakura Spa, HSV-Sportfive, Curd Achim Reich, Manuela Rathje, Bornhold, Nelson Ligthing design möglich gemacht. Wenn zwei Powerfrauen etwas organisieren, dann klappt alles bestens und nach der Rallye ist bekanntlich vor der Rallye…

Print Friendly, PDF & Email