Nichts neues: Ausbau der Ladensäuleninfrastruktur lahmt

Öffentliche E-Ladesäule in Hamburg WinterhudeE-Ladesäule in Hamburg Winterhude © ganz-hamburg.de

Und täglich grüßt das Murmeltier. Politik und Behörden verschlafen den Infrastrukturaufbau für die E-Mobility.

E-Mobilität ohne ein verlässliches und dichtes Netz von Ladesäulen geht nicht. Auch beim Ausbau der Infrastruktur für die E-Mobility glänzt Deutschland wieder durch ein Schneckentempo. Gerade die Berliner Politiker sind groß in der Ankündigung. Doch wenn es ums liefern geht, dann sind Behörden und Politiker äußerst behäbig.

Auf jeden Fall wachsen die Neuzulassungen schneller als die Anzahl der Ladepunkte. Das ist bedenklich und kann schnell zu Engpässen, für die natürlich dann keiner verantwortlich ist, führen. Eine Statista-Grafik, die auf Daten der European Alternative Fuels Observatory fusst, zeigt das ziemlich eindeutig. Im Jahr 2018 betrug das Verhältnis Autos je Ladepuntk noch 1 : 6. Im Jahr 2020 kamen 13 Auto auf einen öffentlichen Ladepunkt. Wo genau der kritische Wert ist, darüber diskutieren Fachleute.

Quelle: statista

Ganz pragmatisch heißt es jedoch, wer sein E-Auto nicht zuhause aufladen kann und auf einen öffentlichen Ladepunkt angewiesen ist, der kann hat mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Problem mehr.

Förderprogramm für Wallboxes

Das schnelle Wachstum der E-Mobilität wird nicht unwesentlich von staatlichen Subventionen für E-Autos in Form der Kaufprämie angeheizt. Jetzt fließen weitere Subventionen in den Markt. Das Bundesverkehrsministerium fördert den Kauf und die Installation privater Ladepunkte ( Wallbox) mit einem Zuschuss von 900 Euro. Der Subventionstopf umfasst 400 Millionen Euro. Die Bundesregierung, die allerdings nur bis Herbst 2021 im Amt ist, will außerdem bis 2030 eine Million öffentlicher Ladepunkte für zehn Millionen E-Autos geschaffen.

Doch nicht nur die absolute Anzahl und Dichte der Ladepunkte ist ein Kriterium. Ganz wichtig ist auch die Ladeleistung, die Stabilität der Software für Abrechnungen und die Transparenz von Strompreisen. In Hamburg ist aktuell auch ein Förderprogramm für Wallboxen auf Firmenparkplätzen aufgelegt worden.

Doch alles in allem kann man sagen, die Deutsche Politik hat nicht nur die Corona-Impfungen gründlich vergeigt. Auch beim vorausschauenden Ausbau der Ladesäuleninfrastruktur ist Deutschland ein Meister der Absichten und Ankündigungen.

Print Friendly, PDF & Email