Der Polestar 2 Arctic Circle ist über Ostern zwei Wochen in Hamburg

Polestar beim Fahren auf Eis in Schnee im PolarkreisWerksfoto: Polestar 2 Arctic Circle (c) Polestar

Die Physik kann man nicht auf den Kopf stellen, aber man kann mit intelligenter Technik neue Lösungen erarbeiten. Es ist triviales technisches Allgemeinwissen, niedrige arktische Temperaturen machen selbst aus Batterieriesen Zwerge. Nicht nur das, egal ob Belüftung, Heizung, Federung, Fahrverhalten und selbst Karosseriesteifigkeit unter Kälte verhalten sich Autos, egal mit welchem Antrieb, anders. Deshalb sind Kältetests und ausgiebige Probefahrten im Polarwinter fester Bestandteil in der Automobiltechnik. Oder ganz simpel gesagt: Ein Auto, dass sich bei minus 25 Grad bewährt, ist absolut problemlos bei 3 Grad Minus für einen Normalfahrer. Der Polestar 2 zeigt, das selbst unter arktischen Klimabedingungen ein Elektroauto nicht schlapp macht, sondern auch Performance bringt.

Hingucker im Polestar Space Hamburg

Über Ostern kommt ein automobiler Hingucker aus Schweden nach Hamburg. Zum ersten Mal seit seiner Enthüllung im Frühjahr 2022 kommt der Polestar 2 Arctic Circle nach Hamburg. Die schwedische Marke mit den Volvo-Genen demonstriert mit dem Polestar 2 Arctic Circle seine Ingenieurskunst und zeigt das Leistungspotenzial des Elektroautos unter extremen Witterungsbedingungen.

Von 14. bis 25. April 2022 können alle Interessierten das einzigartige Showcar im Polestar Space Hamburg, erstmals live erleben. Optisch und technisch Rallye inspiriert, mit 19-Zoll-Rallye-Rädern von OZ Racing, vier Stedi Quad Pro LED-Frontscheinwerfern und einer einmaligen Außenlackierung in mattem Grau und Weiß und entwickelt, um auf Schnee und Eis schnell und wendig zu sein, basiert der Arctic Circle des schwedischen Herstellers auf einem Polestar 2 Long Range Dual Motor mit Performance Paket.

Dazu gibt es jede Menge weiterer spezieller Optimierungen und technisch ausgefallene Lösungen. Die einzigartige Winterrallye Sonderedition, in dessen Heck eine Schneeschaufel aus Kohlefaser und ein Bergungsgurt montiert sind, wird zwei Wochen lang in Hamburg ausgestellt. Allerdings, er kommt nur zum angeguckt werden. Denn das Showcar ist ein Sondermodell und wird nicht in Serie gehen.

„Unsere Polestar Spaces dienen nicht nur als Ausstellungsräume für unsere Fahrzeuge, sondern sind als Erlebniscenter gedacht, die Begegnung und Austausch über den Rahmen eines klassischen Showrooms hinaus ermöglichen. Mit dem Polestar 2 Arctic Circle präsentieren wir neben unseren Serienfahrzeugen nun über Ostern ein großes Highlight direkt aus unserer Entwicklung in Schweden im Hamburger Polestar Space.“

Alexander Lutz, Managing Director von Polestar Deutschland

Zur Philosophie der Polestar Spaces gehört, dass die Experten kommissionsfrei und ohne Verkaufsdruck Interessenten vor Ort zu den Fahrzeugen ebenso wie zu allen Themen rund um die Elektromobilität beraten. Die Autos können erlebt und natürlich auch Probe gefahren werden.

Polestar Space Hamburg, Hohe Bleichen 8, ABC-Viertel
Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10:00 – 19:00 Uhr, Samstag 10:00 – 17:00 Uhr

Probefahrten mit dem Polestar 2 können in den Polestar Spaces sowie den Testdrive Hubs online unter polestar.com gebucht werden.

Print Friendly, PDF & Email