Premiere vom Audi Q8 und Audi A6 Avant auf Hamburgs einziger Burg

Der neue Audi SUV Q8 von vornDer neue Audi Q8 © ganz-hamburg.de

Auto Wichert macht Präsentation neuer Audi-Modelle Q8 und A6 Avant zu einer Reise durch die Zeit in Hamburg Poppenbüttel

Besondere Automobile brauchen besondere Orte, wenn sie einem kleinen Kreis anspruchsvollen Kunden vorgestellt werden sollen. Diesem Motto folgend hat Auto Wichert am Dienstagabend die klassischen Ausstellungsflächen verlassen und für die Hamburg-Premiere von Audi Q8 und Audi A6 Avant ein Bauwerk gewählt, das ein echtes Unikum der Hansestadt ist: die Burg Henneberg in Poppenbüttel. Sie wurde in den Jahren 1884 bis 1887 von Gutsbesitzer Albert Henneberg errichtet, ist der verkleinerte Nachbau (Maßstab 1:4) einer Grafen-Burg in Thüringen und steht heute unter Denkmalschutz.

Die Hamburger Burg Burg Henneberg

Burg Henneberg © ganz-hamburg.de

In der Tat der Audi Q8 und der Audi A6 Avant sind beide automobile Feinkost der Güteklasse 1A. Das Setting mit Burg und einer weitläufigen englisch gestalteten Parkanlage direkt am Poppenbüttler Schleusenteich passte perfekt zur Marke mit den vier Ringen. 

Der neue Audi SUV Q8 - Heckansicht

Audi Q8 Heckansicht © ganz-hamburg.de

Mit dem Audi Q8 und dem Audi A6 Avant komplettiert Audi seine Flotte neuer Premium-Fahrzeuge, die der Hersteller „die intelligente Klasse von heute“ nennt. Diese Modellfamilie, zu der auch die bereits eingeführten Audi A7 und Audi A8 zählen, sollen das Thema Luxus auf das nächste Level heben – weg von klassischen Statussymbolen und hin zu Attributen wie Individualität und Unabhängigkeit. Eine große Rolle spielt dabei das Thema Digitalisierung. Hier nimmt die Ingolstädter Marke die Schlagzahl auf.

Audi Q8 Premiere in Hamburg Poppenbüttel

Kristin Kossi Foto: Auto Wichert / Mo Camera

Der neue Audi Q8

Der expressiv gestylte Audi Q8 bringt nicht nur die Eleganz eines viertürigen Luxus-Coupés und die praktische Vielseitigkeit eines großen SUV auf die Straße, sondern eröffnet auch sonst ganz neue Möglichkeiten.

Das Bedienkonzept im Audi Q8 kommt fast ohne Tasten und Regler aus, es setzt auf hochauflösende Touch-Displays. Die Menüstruktur ist intuitiv und ähnlich dem eines Smartphones – frei konfigurierbare Favoriten- und Startscreens inklusive. Wer nicht tippen will, nutzt einfach die Sprachsteuerung.

Als ich den Satz: „Ich habe Hunger“ eingab kam gleich eine Liste von Restaurantvorschlägen und ich hatte die Qual der zwischen Stock’s Restaurant, Kleinhuis Historischer Gasthaus und dem Blockhaus Poppenbüttel, um nur eine Auswahl zu nennen. Da wir uns unterhalb einer Burg befanden, wurde meine Frage nach einem Schloss in Hamburg mit dem Routenvorschlag nach Bergedorf zum Bergedorfer Schloss beantwortet. 

 

 

Am Rande der Präsentation unterhielt ich mich mit Bernd Glathe (Geschäftsführer der Auto Wichert) „Uns gefiel die Idee, Historie und Moderne hier in einen neuen Kontext zu bringen. Wir unterstützen mit unserer Präsentation die gemeinnützige Stiftung, die sich um den Erhalt dieser kleinen Burg am Alsterlauf kümmert.“

Dass der neue Audi Q8 Prestige und Sportlichkeit bietet, davon konnten sich die rund 130 Gäste am Burg-Abend überzeugen, darunter auch das NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann, Sven Neuhaus vom Hamburger Weg und HSV-Spieler Matti Steinmann, Schauspieler Bruno Apitz und Künstlerin Kristin Kossi. Für alle Interessierten steht das neue Modell ab sofort an den Auto Wichert-Standorten Langenhorner Chaussee 666 und Wendenstraße 152 für Probefahrten bereit. Der Verkaufspreis beginnt ab 76.300 Euro brutto für das Grundmodell.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.auto-wichert.de