Die HAMBURG WOMEN connect erlebte gestern Abend ihr Comeback

Professorin Dr. Prisca Brosi (Professorin für Human Resource Management, Kühne Logistics University), Ralf Struckmeier (Vice President, Lufthansa Industry Solutions), Katrin Wachholz (aRgentur)

Hamburg, den 20. April 2022 – Nach zwei Jahren Corona-Pause wird es Zeit, wieder zu Netzwerken. Sich Austauschen und über aktuelle Themen diskutieren, zum Beispiel über die sogenannte NEW Work. Gerade nach Corona, Homeoffice und Teams-Meetings ein wichtiges Thema. Knapp 100 geladene weibliche Gäste aus der Hamburger Wirtschaft, Politik, Forschung und Lehre folgten am Dienstag der Einladung von Marketing-Expertin Katrin Wachholz zur 12. HAMBURG WOMEN connect, die in den Altonaer Kaispeicher an die Elbe lud.

Professorin Dr. Prisca Brosi (Professorin für Human Resource Management, Kühne Logistics University) und Ralf Struckmeier (Vice President, Lufthansa Industry Solutions) sprachen auf dem Podium unter anderem über die unternehmerischen Herausforderungen von NEW WORK und was für dessen Erfolg entscheidend ist.

NEW WORK impliziert den Menschen, der im Fokus steht und ist keine Frage des Alters. Eine Idee von NEW WORK ist, den Mitarbeitenden die Frage zu stellen, was sie brauchen und sich selbst die Frage zu stellen, welche Struktur muss ich als Unternehmen um den Menschen herumbauen und nicht andersherum  

sagt Professorin Dr. Prisca Brosi

Wichtig sei auch, die Prozesse im People Department – Menschen werden heutzutage nicht mehr als Ressource bezeichnet – so zu gestalten, dass eine Stereotypisierung keine Chance mehr hat. Aus dem Publikum stellte Katharina Melnik, die eine IT-Abteilung leitet, die Frage, wieviel Flexibilität Unternehmen ihren Arbeitnehmenden ermöglichen sollten.

Das ist in jedem Unternehmen anders zu beurteilen, da die Bedürfnisse aller drei Bereiche, und dazu zählen Kunden, Mitarbeitende und Unternehmen, berücksichtigt werden müssen

sagt Ralf Struckmeier

Letztendlich geht es darum, Mitarbeitende zu halten und das funktioniert über die unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden. Moderiert wurde die Diskussion von Janine Mehner, die NEW WORK selbst lebt und dazu ihr Buch „Meine Workation“ bei der HAMBURG WOMEN connect exklusiv vorstellte und signierte. Im Anschluss fanden die Gäste ausreichend Gelegenheit bei kulinarischen Köstlichkeiten von Brunckhorst Catering und einem Glas Lillet® zu Netzwerken.

An dem Abend auch gesehen: Michaela Eugen-Albrecht (UNICEF), Rebecca Lay (Tchibo), Ina Menzer (ehemalige Profiboxerin), Lilli Hollunder (Schauspielerin, Podcasterin & Autorin), Astrid Saß (Journalistin), Mirela Dorici (Otto Group), Anja Glathe, Lysann Geller, Yvonne Bhatia, Katharina Melnik (Printlet), Elena Gehrke (BAO), Ilka Groenewold (Moderatorin), Suzana Zhuta (Forward Energie GmbH), Elena Begolli, Rebecca Nahrstedt (Vattenfall), Susanne Korden (Sk-Konzept).

Mehr Infos: www.aRgentur.net

Print Friendly, PDF & Email