Im Gespräch: Delia Donat und Katharina Stuhr

Katharina Stuhr und Delia Donut

Die beiden ausgebildeten Heilpraktikerinnen Delia Donat und Katharina Stuhr betreiben gemeinsam in Hamburg sehr erfolgreich sowohl das „PURE SPA“ im The George Hotel, das „COSY SPA“ im Gastwerk Hotel, als auch eine Praxis mit naturheilkundlichen Schwerpunkten. Ihr Konzept ist dabei ein ganzheitliches, welches ein dauerhaftes gesteigertes Wohlbefinden zum Ziel hat. Hierbei kommt es nicht nur auf die fachliche Kompetenz an, sondern mindestens genauso auf den zwischenmenschlichen Umgang mit den Kunden.

Mitarbeiter zu finden, die beides vereinen und das SPA-Erlebnis für den Kunden und sein Wohlbefinden zu etwas Besonderem machen, ist alles andere als eine einfache Aufgabe. Um ihren hohen Ansprüchen gerecht werden zu können, haben Delia Donat und Katharina Stuhr jetzt die „HAMBURG SPA ACADEMY“ gegründet. Das in Zukunft auch die Qualität der Wellnesstherapeuten höchsten Ansprüchen genügt, dafür wollen die beiden Hamburgerinnen mit ihrem Ausbildungsangebot gerne sorgen. Heute sind sie aber erstmal „Im Doppelpack-Gespräch“ bei „Hamburgs Ganze Frauen“:

Wie viel Zeit verbringen Sie pro Woche auf Ihrem „Chefsessel“ bzw am Arbeitsplatz?  

Zu zweit 12 Tage die Woche!

„Arbeitstabu“ haben sie zu welchen Zeiten?

Unsere Mittagspausen sind uns heilig. Dort sprechen wir nur über Privates. Täglich ab 20 Uhr läuten wir den Abend ein und an den Wochenenden wechseln wir uns ab, so dass immer eine frei hat. Wenn eine von uns im Urlaub ist, versucht die andere natürlich ihr komplett den Rücken frei zu halten.

Wollten Sie schon immer das werden, was Sie jetzt sind?  

Donat: Nein, ich wollte zur Feuerwehr

Stuhr: Nein, ich wollte in die Mode-Branche

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an junge Frauen, wenn sie ins Berufsleben starten?

Ein teamfähiger, leidenschaftlicher, liebevoller Egoist zu sein, der seine Ziele verfolgt.

Was finden wir in Ihrer Schreibtischschublade, Handtasche oder Businesstasche?

Post-Its in allen Formen und Farben, Dank einer angeborenen Kugelschreiber-Kleptomanie Unmengen an Stiften, Vitamintabletten und eine Packung Gluten-freie Kekse.

Handtaschen-Inhalt Katharina Stuhr und Delia Donut

Wenn Sie Kundengespräche führen, was ist für sie wichtig?

Schnellstmöglich erfassen zu können, wo die Probleme unserer Patienten liegen, um Ihnen bestmöglich helfen zu können.

Erfolg setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Welchen Rat würden Sie geben, um dorthin zu kommen, wo man hin will?

Kurzfristige, mittelfristige und langfristige Ziele definieren und Prioritäten setzen.

Für wie wichtig halten Sie “Networking“ unter Frauen? Und warum?

Networking im Allgemeinen ist sehr wichtig. Vitamin B und Synergie-Effekte sind das A und O.

Welche Frauen begeistern Sie?

Pippi Langstrumpf und Coco Chanel

 „Geld allein macht nicht glücklich“? Wie wichtig ist Wertschätzung für Sie im Berufsleben?

Man muss seinen eigenen Wert kennen und für seine Leistung entsprechend entlohnt werden. Lob und Wertschätzung im Beruf sind jedoch unbezahlbar.

Sind Sie schon mal gescheitert?

Natürlich. Jeder Mensch kommt mal an den Punkt, wo er das Gefühl hat, es geht nicht weiter oder es ist nicht so gelaufen, wie man es sich vorgestellt hat. Jedoch kann man aus jeder negativen Erfahrung eine positive Lehre ziehen.

Spielt „social media“ in Ihrem Leben eine Rolle?

Ja! In der heutigen Zeit, ist social media aus unserem beruflichen Umfeld nicht mehr wegzudenken.

Sie haben Freunde zu Besuch, das erste Mal in Hamburg. Wo gehen Sie mit ihnen hin?

Erstmal ins Cuneo, um beim ältesten Italiener Hamburgs lecker essen gehen. Dann geht’s weiter mit einer Spritztour über die Köhlbrandbrücke mit nächtlichem Blick auf den Hamburger Hafen und zum krönenden Abschluss in Rosis Bar auf einen Drink.

Was ist IHR Wunschprojekt für 2019

Unser neues Baby: Die Hamburg Spa Academy

Elbe oder Alster?

An der Elbe ein Alster trinken

Hamburg im August 2019

Delia Donat und Katharina Stuhr

www.spaacademy-hamburg.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial