Im Gespräch: KAT WULFF

Kat WulffKat Wulff

Ungewöhnlicher Mix? Stimmt! Kat Wulff ist die seltene Kombi aus Vollblut-Künstlerin und dynamischer Start-up Gründerin, aus Optimismus versprühender Träumerin und pragmatischer Macherin. Eine Frau, die sich die Freiheit nimmt, ein multidimensionales Leben zu führen: zwischen Bühne und mobilem Office, Tonstudio, Gesundheitsunternehmung und gesellschaftlichem Engagement. Der rote Faden, neben den strahlend roten Haaren: die Stimme. Vier Oktaven, die beeindruckende Höhenflüge und erdig klingende Tauchgänge zulassen.

Unterhaltsam ist sie auch als Teil des Start-ups „Pausenkicker“. Gegründet vor drei Jahren zeigt sie mit ihren zwei Kolleginnen, dass die Kombi aus Office Yoga, Stimm- und Gedächtnistraining nicht nur gesund ist sondern auch richtig Spaß macht. „GesundheitsEntertainment“ eben. Am 8. Juni präsentiert sie mit Band ihre neue Single „Einfach mal gut“ in THE BOX, heute ist sie erstmal im Gespräch bei Hamburgs GANZE Frauen

 Wie viel Zeit verbringen Sie pro Woche auf Ihrem „Chefsessel“?

Das variiert von Woche zu Woche. Als Sängerin und Stimmtrainerin bin ich viel unterwegs. Je nachdem wie viele Auftritte, Proben und Trainings anstehen, sitze ich durchschnittlich 25-30 Stunden vor dem Laptop, mal zu Hause, mal im Café, mal in der Bahn. Momentan arbeite ich viel an meiner „Einfach mal gut“ Kampagne und der dazugehörigen Single Veröffentlichung, da werden die Tage auch mal länger. Ansonsten bin ich mit meinen Co-Gründerinnen von „Pausenkicker“ immer wieder an neuen ganzheitlichen Fitness Konzepten für Körper, Kopf und Stimme beschäftigt.

„Arbeitstabu“ haben sie zu welchen Zeiten?

Vor 7 und nach 23 Uhr (es sei denn ich steh auf der Bühne;-))

Wollten Sie schon immer das werden, was Sie jetzt sind?

Ja, ich hab schon als Kind davon geträumt, Sängerin zu werden. Hat dann aber ein bisschen gedauert. Was ich früher nie gedacht hätte: Dass ich mal Gründerin/Unternehmerin werde! Und dass mir unternehmerisches Denken sogar mal Spaß macht.

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an junge Frauen, wenn sie ins Berufsleben starten?

Tut etwas was euch Freude bereitet und auf gesunde Weise fordert. Nie vergessen:  Arbeitszeit ist Lebenszeit!

Was finden wir in Ihrer Schreibtischschublade, Handtasche oder Businesstasche?

Lipgloss, Kaugummis, 2-3 verschiedene Flyer, Geld, ich bin übrigens Rucksackträgerin;-)

Wenn Sie Kundengespräche führen, was ist für sie wichtig?

Gute Vorbereitung, gut sitzende bequeme Kleidung, Pünktlichkeit, einen Espresso oder stilles Wasser

Welche Berufe finden Sie unterbezahlt?

Pflegeberufe und Erzieher! Die beiden Gruppen leisten substantielle Arbeit für unsere Gesellschaft und gleichen einiges aus, was in der Familie nicht funktioniert. Dafür hätten einige einen Orden verdient – oder einfach bessere Bezahlung.

Erfolg setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Welchen Rat würden Sie geben, um dorthin zu kommen, wo man hin will?

Klar machen, was man kann und will, losmarschieren (!!) und auf dem Weg zum Ziel flexibel bleiben. Links und rechts zu schauen lohnt sich, das Gute ist manchmal erst verborgen. Und: immer wieder weiterbilden!

Für wie wichtig halten Sie “Networking“ unter Frauen? Und warum?

Ich bin da wenig geschlechtsspezifisch, ich fühl mich sowohl bei reinen Frauen Veranstaltungen wohl als auch „allein unter Männern“. Hauptsache, es sind Gleichgesinnte, positive, inspirierte und aufgeräumte Menschen. Networking unter Frauen finde ich spannend weil so viele tolle Lebensläufe zur Geltung kommen, die unter männlichem „Getöse“ gern mal untergehen.

„Geld allein macht nicht glücklich“? Wie wichtig ist Wertschätzung für Sie im Berufsleben?

Wertschätzung ist wichtig und erfahre ich erfreulicherweise recht häufig, schon allein durch Applaus oder dankende Worte. Ordentliche Bezahlung gehört für mich aber genauso dazu. Geld allein macht nicht glücklich aber ohne Geld ist das Leben ganz schön anstrengend. Mir schafft Geld Freiräume und die Möglichkeit Träume zu verwirklichen. Ideal sind für mich die Jobs, bei denen ich tue was ich liebe (singen, schreiben, Konzepten, coachen), Neues dazu lerne und mein Bankkonto sich entspannt fülltJ

Spielt „Social media“ in Ihrem Leben eine Rolle?

Yups, geht nicht ohne als Künstlerin und Start-up Gründerin. Soviel wie nötig, so wenig wie nötig ist mein Motto. Von allzu privaten Einblicken nehme ich eher Abstand.

Sie haben Freunde zu Besuch, das erste Mal in Hamburg. Wo gehen Sie mit ihnen hin?

Durch meine Hood Eimsbüttel, in die Hafencity und auf eine Tour mit dem RiverBus gen Rothenburgsort.

Was ist IHR Wunschprojekt für 2017?

Der Release meines Albums KAT mit vielen schönen Livekonzerten und Airplay! Und: Sommer Urlaub in den Bergen.

Welche Fragen hätten wir noch stellen sollen??

Wie ist das so als Rothaarige?! Worüber schreiben Sie in Ihren Songs? Und ein „Wie halten Sie sich fit“ hätte ich jetzt auch erwartet;-)) Die Antwort ist aber unspektakulär.

Elbe oder Alster?

Elbe, gern ein bissl weiter raus.

Hamburg im Mai 2017

Katrin Wulff

Das Single Release Konzert ist am 08.06. in THE BOX (Borselstraße 16F, 22765 Hamburg). Tickets sind erhältlich unter: 

 

www.einfach-mal-gut.de oder www.katwulff.de

www.pausenkicker.de

 

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro