Erste Einzelausstellung von David Syre in Hamburg Eppendorf

Der amerikanische Maler David SyreDavid Syre stellt in Hamburg in der InArte Werkkunst Gallery Foto: Patricio Suarez

Die InArte Werkkunst Gallery zeigt die Einzelausstellung Nooksack Harvest des amerikanischen Künstlers David Syre vom 17.07. – 18.08.

In der von Ana Palacio kuratierten Einzelausstellung Nooksack Harvest werden eine Reihe von Syres aktuellen Werken – abstrakte und surreale Bilder, Zeichnungen sowie Skulpturen ausgestellt.

Ihr gemeinsamer Nenner, sie wurden alle von dem Fluss Nooksack River, der im Nordwesten der USA im Bundesstaat Washington in der Nähe Kanadas liegt, inspiriert. Der Fluss verläuft neben dem Atelier von David Syre. Er ist zusammen mit seiner aktiven Meditationspraxis und der Erforschung anderer Bewusstseinslevels die signifikante Inspirationsquelle für David Syres künstlerisches Schaffen.

Syre ist ein leidenschaftlicher Beobachter seiner Umgebung. Natur und Menschen – Realität und Emotionen vermischt er zu einem energievollen Spiel, das er mit einfachen Linien gestaltet und strukturiert. Daraus hat er seinen ganz eigenen, einzigartigen Stil entwickelt.

Tonangebend für die Hamburger Ausstellung ist das Werk Hero Dancer (2019). Eine kräftige, gelbe Linie sticht vor einem dunkel-lila Hintergrund hervor: Ein metaphorisches Bild einer spirituellen Reise, ein Weg, eine physische Bewegung, eine allumfassende Energie.

David Syre Time Laps Painting

In der Installation, sind die Besucher eingeladen, die kreative Ernte vieler Jahre des ununterbrochenen Kunstschaffens zu betrachten. Begleitend zu der Ausstellung gibt es einen Katalog mit einem Essay der Kuratorin Ana Palacio und Abbildungen einer Auswahl der Bilder.

Über David Syre

Seine großzügig angelegten Acryl-Bilder, Zeichnungen, Skulpturen und Kunstinstallationen sind von Reisen, seinem Unterbewusstsein und der Natur inspiriert.

Syre ist Autodidakt. Im raschen Tempo kreiert er seine Arbeiten. Die sich durch gewagte, kräftige Linien und mutige Farben charakterisieren lassen. Seine sich immer weiter entwickelnde Psyche und sein innerer Dialog spiegelt sind in seiner Kunst wider. Seine Arbeiten zeichnen sich durch eine intuitive spontane Offenbarung aus.

Den amerikanischen Künstler hat die Suche nach Spiritualität in seinem Lebensweg und seiner künstlerischen Entwicklung geprägt. Seit 20 Jahren praktiziert Syre Yoga und ist ein aktives Mitglied der Burning-Man-Community.

Zur Zeit arbeitet Syre an einem beeindruckenden interdisziplinären Projekt: Eine große Kunstinstallation mit dem Titel „We Are One“ in Tierra del Fuego, Argentinien. Die Installation wird sich am Anfang seines „The Peace Trail“ befinden, einem 150-Meilen-Weg, den er im südlichsten Zipfel des Südamerikanischen Kontinentes aufbauen wird.

David Syre Nooksack Harvest in Hamburg

Wann: 17. Juli – 18. August 2019
Vernissage:
Mittwoch, 17. Juli von 19:00 – 22:00 Uhr, der Künstler ist anwesend
Wo: Werkkunst Gallery, Eppendorfer Weg 235 – 20251 Hamburg
Zukünftige Ausstellungen:
Kopenhagen (September 2019). Die Eröffnung des „The Peace Trail“ and „We Are One“ wird im Dezember 2020 erwartet.

Mehr Infos: www.inartegallery.it und davidsyreart.com

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial