FLUXUS, together we flow – Die Millerntor Gallery ist wieder da

Millerntor Gallery 2022Street Art auf der Millertor Gallery 2022 © Norbert Schmidt

Die Millerntor Gallery by Viva con Agua ARTS feiert 10 jähriges Jubiläum mit gut 100 Künstlern

Besuchenswert:

Auch die Millerntor Gallery musste Corona-bedingt eine Pause einlegen. Doch nun ist sie vom 23. bis 26 Juni 2022 und feiert dabei sein 10 jähriges Jubiläum unter dem Leitmotiv FLUXUS – together wie flow.

Das Programm ist ein vielfältiger Mix aus Street und Urban Art, Kunst, Musik sowie Vorträgen. Für den Soundtrack sorgen international bekannte Musiker und Musikerinnen wie Akua Naru, das Beginner Soundsystem DJ Set sowie Aisha Vibes und Chefket.

Wie in den Vorjahren werden rund 100 Künstler ihre Arbeiten ausstellen. Die Erlöse aus dem Verkauf der Werke werden in die Projekte von Viva con Agua fließen. Nach dem Willen der Macherinnen sollen die vier Veranstaltungstage eine offene Plattform für den Dialog und Austausch auf lokaler, internationaler und interkultureller Ebene sein.

„Das Herz von St. Pauli ist die Heimat des Festivals, das gemeinsam mit starken Partner*innen den künstlerischen Blick auf die drängenden Themen unserer Zeit richtet. So wird auf inspirierende Weise erlebbar, wie jeder Mensch teilhaben kann an der Gestaltung einer besseren Welt – denn nichts geringeres ist der Anspruch der engagierten Macher*innen und der vielen ehrenamtlichen Unterstützer*innen. Weiter so!“

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien
Millerntor Gallery 2022
Nicht nur technisch brillant – Arbeit von mandioh © Norbert Schmidt

Kunst

Wie schon in den Vorjahren hat das Macher-Kollektiv ein vielseitiges Festivalprogramm mit großer Genrevielfalt auf die Beine gestellt. Neben Street Art gibt es klassischere Arbeiten sowie Skulptur. Im Line up unter anderem dabei LeDania aus Kolumbien und Dizzy aus Indien – ebenso wie Los Calladitos aus Mexiko und die diesjährige Kuratorin der Millerntor Gallery Hera von Herakut.

Die Kunstauktion mit dem Auktionshaus Christie’s vor Beginn des Festivals präsentiert unter anderem Werke von Gerhard Richter, Neo Rauch, Jeff Koons, Günter Uecker, Bernd und Hilla Becher sowie Streetart von Samy Deluxe.

Teamfoto 10. Millerntor Gallery
10. Millerntor Gallery: Oke Oke Göttlich (Präsiden FC St. Pauli), Hera (Hauptverantwortliche Kuratorin), zwei Künstler, Agnes Fritz (Geschäftsführerin) © Norbert Schmidt

„Unser Leitmotiv lautet in diesem Jahr ‚FLUXUS – together we flow‘, denn ‚fluxus‘ bedeutet ‚fließen‘ und beschreibt daher ziemlich gut den Zustand, den wir uns nach zwei Jahren gefühltem Stillstand für Alle, nicht nur die Kunstschaffenden, herbeiwünschen: wieder im Fluss sein und vom Fleck wegkommen“,

sagt Hera, Hauptverantwortliche des Kuratorinnenteam

Frauen dominieren die Quote

Das Team hat seinen Schwerpunkt insbesondere auf internationale weibliche Künstler gelegt. Tatsächlich wird das Feld der Urban Artist eher von männlichen Wesen beherrscht und geprägt. Heras Auswahl zeigt, Frauen müssen sich überhaupt nicht in Punkto Qualität verstecken.

Streetart Bild von Street Art von Julieta Xy
Street Art von Julieta Xy © Norbert Schmidt

Kling – Klang Melodien

Auf vier Bühnen werden lokale und internationale Musikerinnen auftreten und die unterschiedlichsten Genres abdecken. Dazu zählen unter anderen die US-amerikanische RnB-Künstlerin Akua Naru, die Singer-Songwriterin Ditty aus Indien, die schwedischen Elektro-Punks The Guilt, der Rapper Mal Élevé sowie die Liedermacher von Liedfett.

© Norbert Schmidt

Das diesjährige Kulturprogramm folgt ebenfalls ganz dem Leitmotiv. So hält Dominik Bloh, Gründer von GoBanyo, eine Lesung über das Recht sich zu waschen und die Unternehmerin Louisa Dellert spricht mit den Gründerinnen Lisa Jaspers von Folkdays und Anna Yona von Wildling über Nachhaltigkeit. Darüber hinaus gibt GOODis-Gründerin Alexa Rasch gemeinsam mit dem Stromanbieter LichtBlick Upcycling-Workshops, im Sport4Developement-Panel geht es darum, wie Sport das Empowerment der Jugend unterstützen kann und welche Rolle WASH dabei spielt und die legendäre Glittorisgang tritt ebenfalls auf.

Street Art von Dizy
Arbeit von Dizy aus Indien © Norbert Schmidt

Meine Quintessenz

In meinen Augen gibt es durchaus spannendes zu sehen. Das Niveau der Street Art ist sehenswert. Auch gegen das Ziel, sauberes bezahlbares Wasser kann man nicht sein. Allerdings, zu hinterfragen ist, ob es nicht in erster Linie die Aufgabe der politischen und wirtschaftlichen Elite der Länder des Globalen Südens ist, die Lebensbedingungen großer Teile der Bevölkerung zu verbessern. Hilfe aus Deutschland ist da leider oft nur so wirksam wie ein Tropfen auf einen heißen Stein. Obwohl, das immer noch besser als gar nichts.

Allerdings, das Festival konzentriert sich auf ferne und gern südliche Welten und Probleme. Werke, die sich mit Putins verbrecherischen und völkerrechtswidrigen Krieg gegen die demokratische Ukraine thematisieren waren beim Presserundgang nicht unbedingt sichtbar. Wobei zur russischen Strategie gehört die gezielte Zerstörung der Infrastruktur und Wasserversorgung. Genau dem Hauptthema von Viva con Agua. Aber vielleicht benötigen die Künstler Abstand.

Ich empfehle beim Besuch eine gute Ray Ban Brille. Statt Eppendorfer-Kunstschick taucht man im Millerntor Stadion tief in PC-korrekte FC St. Pauli-Folklore ein. Sozusagen ‘Deep in the Heart auf Wokistan’. In dem Sinn das Prädikat für die Millerntor Gallery: Hingehenswert.

10. Millerntor Gallery 2022 – FLUXUS, together we flow

Wann:

  • Dienstag, 21.6.2022 – Auktion Einlass 17:30, 18:00 – 24:00 Uhr
  • Donnerstag, 23.6.2022 – Festival 18:00 – 24:00 Uhr
  • Freitag, 24.6.2022 – Festival 12:00 – 24:00 Uhr
    Konzert im Übel & Gefährlich 19:00 – 23:00 Uhr
    Ab 23:00 Aftershow Party im Übel & Gefährlich
  • Samstag, 25.6.2022 – Festival 11:00 – 24:00 Uhr
    Konzert im Übel & Gefährlich 19:00 – 23:00 Uhr
    Ab 23:00 Aftershow Party im Übel & Gefährlich
  • Sonntag, 26.6.2022 – Festival 11:00-19:10

Wo: Millerntor-Stadion auf St. Pauli (Haupttribüne, Südtribüne, Gegengerade ) Harald-Stender-Platz 1 | 20359 Hamburg St. Pauli
Tickets: unter: www.tixforgigs.com

Weitere Infos: www.vivacowww.vivaconagua.org, www.millerntorgallery.org/www.millerntorgallery.org

Print Friendly, PDF & Email