Hilfe in der Corona-Krise: Die Kornfetti-Gallery legt los

Logo der Kornfetti Online GalleryKornfetti Gallery Logo (Abb) Kornfetti

Kornfetti, die solidarische Online-Kunst-Galerie, legt jetzt los und hilft Künstlern während der Corona-Krise.

Der Corona Lockdown verwüstet gerade wie ein Tsunami die ganze Hamburger Kunst- und Kulturszene. Alles kocht auf Sparflamme oder ist im Krisenmodus. Auch wenn Kulturschaffende und Künstler meist ohne Netz und doppelten Boden arbeitet. Für sehr viele Beteiligte stellt sich ganz konkrekt die Existenzfrage.

Doch die Krise setzt auch Energien frei und ist Ausgangspunkt für viele Aktionen. So auch von Kornfetti. Letzten Freitag wurde die Kornfetti Gallery als Hilfe für Künstler, die durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, eröffnet.

Die Szene-Marke will mit der solidarischen Online-Kunst- Galerie Kunstschaffende unmittelbar unterstützen und bietet ihre Exponate zum Wiederverkauf an. Als Kurator ist Künstler Bobbie Serrano mit an Bord und die Millerntor Gallery ist exklusiver Partner.

Die Kornfetti Gallery kauft ausgewählte Exponate spannender Künstler auf und bietet sie anschließend über ihre Online-Galerie www.kornfetti.com/gallery zum Wiederverkauf an.

„So helfen wir Künstlern in Zeiten von Corona ihre Mieten und Rechnungen zu bezahlen. Künstler haben es gerade besonders schwer, die Corona-Krise zu überstehen, denn die meisten Auftragsarbeiten, Ausstellungen und Kunst-Veranstaltungen wurden für diesen Sommer abgesagt.“

Nico Kremer, Kornfetti-Mitgründer

Als Partner sind „Art of Togetherness“ und die Millerntor Gallery dabei. Die Millerntor Gallery selbst wurde dieses Jahr bereits frühzeitig abgesagt. Das ist besonders für die 200 Künstler, Kulturschaffende und Musiker nicht einfach, denn sie verlieren damit in diesem Jahr eine ihrer wichtigsten Plattformen.

Freunde der beliebten Kulturveranstaltung haben nun trotzdem die Chance ausgewählte Werke zum Thema „Art of Togetherness“ über die Kornfetti Gallery zu erwerben.

„Wir freuen uns sehr, zwei exklusive Slots in der Kornfetti Gallery bespielen zu dürfen, um so unseren genialen Künstlern zu helfen und gerade in Zeiten von Corona ein Zeichen für eine starke Gemeinschaft zu setzen.“

Arne Vogler, Geschäftsführer der Millerntor Gallery,

Alles für die Kunst

Der Verkaufserlös geht zu 50 Prozent an die Künstler und zu 50 Prozent an die Millerntor Gallery. Das Budget reiche, um zehn Künstler gleichzeitig zu unterstützen. Je schneller also Kunstwerke über ihren Webshop gekauft werden, desto mehr Künstler können von der Aktion profitieren. Zum Kauf stehen spannende Werke von bekannten Graffiti Legenden, expressive Gemälde, wilde Skulpturen und extravagante Mode-Accessoires. Mit der ganzen Aktion wird kein Gewinn gemacht.

Dass Kornfetti freischaffenden Künstlern hilft, kommt nicht von ungefähr. Die Hamburger Korn-Marke selbst ist der ehrlichen Street-Art entsprungen. Der bekannte Hamburger Künstler Bobbie Serrano verlieh der Flasche des erfolgreichen Start-ups einst seinen „Buntermacher-Look“ und ist folglich auch Kurator der Kornfetti Gallery.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de