Kunst im Hotel The Fontenay

Bild vom Künstler Antonio Maro - ZeichnungWerk von Antonio Máro (c) Künstler

Ausstellung des peruanischen Malers Antonio Máro vom 1. bis 3. November 2019.

von Angelika Fischer
Das Hotel The Fontenay an der Außenalster versteht sich von Beginn an als ein Raum, in dem Kunst und Kultur gepflegt werden. Auf den Zimmern und Suiten sowie in den öffentlichen Bereichen sind mehr als 150 Werke des peruanischen Künstlers Antonio Máro zu sehen, den Christine und Klaus-Michael Kühne seit Jahrzehnten fördern.

Im The Fontenay werden seine Bilder jetzt in einer offenen Ausstellung präsentiert. Vom 1. bis 3. November 2019 ist die Ausstellung täglich für alle Interessierten im Veranstaltungsbereichs des The Fontenay geöffnet und kostenfrei zu besichtigen.

Übrigens: Der über 90-jährige Künstler ist während der Ausstellungszeiten anwesend! Antonio Máro wurde 1928 in Peru geboren und lebt seit 1950 in Deutschland und in Belgien.

Die Quellen seines bildnerischen Schaffens liegen in seiner Heimat und deren präkolumbianischem Erbe.

Als Schüler von Willi Baumeister, der sein wichtigster Lehrer war, gelang ihm die Symbiose mit der westlichen Kultur. Daraus entwickelte er mit Hilfe einer sehr eigenwilligen Technik seine unverwechselbare Handschrift, die ihm internationale Anerkennung sicherte.

Seine Werke sind Zeugen dieser künstlerischen Verschmelzung zweier Traditionen. Stationen seiner erfolgreichen Künstlerlaufbahn sind zahlreiche internationale Einzelausstellungen in Museen und Kulturinstitutionen wie beispielsweise in Wien, Venedig, New York, Los Angeles oder Peking. Hinzu kommen diverse Teilnahmen an internationalen Kunstmessen und Biennalen für zeitgenössische Kunst.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial