Malerin Juliane Golbs stellte in der Barlach Halle K farbenprächtiger Kunst aus

Juliane Golbs mit Jenny ElversJuliane Golbs mit Jenny Elvers Foto: Heike Ross für Juliane Golbs

Sehenswerter Ausstellung und eine schöne Vernissage: Malerin Juliane Golbs schickt die Barlach Halle K mit farbenprächtiger Kunst rund um den Globus.

Juliane Golbs eröffnete zusammen mit Freundin Jenny Elvers am Donnerstag ihre aktuelle Ausstellung in der Barlach Halle K. Doch nicht nur die geladenen Gäste wie Sarah von Boetticher mit ihren Zwillingen, Kimberley Schulz und Influencer Sebastian Kempin am Vernissage-Abend sowie kunstbegeisterte Hamburger Besucher kommen bis Samstag in den Genuss der Ausstellung. Dank innovativer Digitaltechnik reisen die Werke der Malerin in der Originalhängung der Barlach Halle K um die ganze Welt. Dafür hat Juliane Golbs‘ Mann Nicolas die Ausstellung in 250 Einzelbildern fotografiert und mit seinem Projekt „Around 360“ zu 25 Panoramen zusammengesetzt. Die virtuellen Besucher erleben so ein hyperreales, dreidimensionales 360-Grad-Erlebnis.

Die NCL Stiftung ist ein Herzensprojekt

„Es ist einfach wunderbar, Menschen weltweit meine Kunst zeigen zu können und zugleich digitaler Vorreiter zu sein“, berichtet die Malerin stolz. Und auch ihr Herzensprojekt hat die NCL-Botschafterin eingebunden. „20 Prozent der Erlöse meiner Ausstellung gehen an die NCL-Stiftung, die sich für die Kinderdemenz-Forschung einsetzt. Als besondere Überraschung für meine Gäste habe ich 200 postkartengroße Originalwerke für die Goodie Bags kreiert, die bestimmt zu weiteren Spenden animieren.“

Vier Serien kommen in Juliane Golbs‘ aktueller Ausstellung in der Barlach Halle K zusammen, hängen einträchtig nebeneinander oder treten in einen spannenden Dialog. Erstmals vereinen neue Werke alle Aspekte, die die Künstlerin seit Jahren bewegen.

Leuchtende Farben, funkelnde Goldelemente, romantische Motive oder begehrte Wunschobjekte in expressionistische Linien und pastosem Auftrag mit grafischen Elementen sind Juliane Golbs‘ Markenzeichen. Das Aufbringen der Farben mit den bloßen Fingern und das Arbeiten mit Spraydosen ihre Lieblingstechniken. Kunst sei ihre Daseinsberechtigung, gesteht Juliane Golbs: „Wenn ich mir die Frage stelle, warum ich hier bin, ist die einzige vernünftige und wahre Antwort, um Kunst zu kreieren.“ Die rund 200 geladenen Gäste genossen bei Drinks von Skaag Town, edlen Tropfen von Weingut Alten und belebender Fritz Kola die Ausstellung.

Unter den Gästen

Von ganz-hamburg.de in der lichtdurchfluteten Barlach Halle K gesehen. Natürlich Jenny Elvers mit Sohn Paul Elvers (Immobilienexperte), die Kölln-Flocken Gattin Sarah von Boetticher mit ihren süssen Zwillingen, Stefan Schnoor (ex HSV-Profi) mit Sonja Kühn, die Influencerinnen Janika Jäcke, Alicia Knebel, Kimberley Schulz, Kristin Zirnsak und Sebastian Kempin, Luxus Experte Olaf Schmidt, die Desigerin Rixa von Oldenburg, Christian von Richthofen (Schauspieler und Musiker), Anja und Bernd Glathe (ehemals Auto Wichert), Prof. Joe Groebel und Grit Groebel, die Kommunikations- und PR-Spezialistinnen Claudia Schulz, Nina Deutschmann und Brigitte Sely, Birgit Saatrübe von der NCL Stiftung, Susanne Korden und Horst König, auch die Hausherrin Elvie Barlach schaute herein.

An dieser Stelle ein Dank an die Sponsoren des Abends SKAAG TOWN, die guten Tropfen von der Mosel des Weingut Alten, fritz kola sorgte für die alk-freien Getränke und EISHUNGER für das schmatzofatzige Eis.

Ausstellung in der Barlach Halle K, Klosterwall 13, 20095 Hamburg

Freitag und Samstag, 26. und 27.8. 13-18 Uhr. Eine dauerhafte Präsenz finden die Werke im Anschluss in der Galerie Daniel und die Kunst in Othmarschen und im virtuellen 360-Grad-Museum.

Print Friendly, PDF & Email