S wie Schmidt – so richtig schön schrill und schräg

Henning MehrtensHenning Mehrtens, Gastgeber beim Podcast „S wie Schmidt“ Foto Schmidt Theater/ Ingo Boelter

Der neue wöchentliche Podcast des Schmidt Theaters geht am Dienstag, den 26. Mai 2021, an den Start

Darauf hat die Welt gewartet: Das legendäre Schmidt Theater am Spielbudenplatz startet seinen eigenen Podcast!  Ab dem 26. Mai gibt’s jeden Mittwoch eine neue Folge von „S wie Schmidt” – rund 25 rasante Minuten  Theater für die Ohren, fangfrisch vom Hamburger Kiez. 

Mitten auf St. Pauli empfängt der charmante Chef-Schnacker Henning Mehrtens als Host jede Woche spannende Menschen aus  den schier unendlichen Weiten des Schmidt-Universums, begrüßt Stars und Sternchen genauso wie die lokale Nachbarschaft rund um die Reeperbahn. Dabei fühlt er seinem Besuch auf ganz spezielle Art auf den Zahn: Denn aus 26 extra für jede Folge verfassten Investigativfragen pickt sich sein Gast fünf blind heraus…

Was darf’s also sein aus Hennings wild gemixtem Fragen-ABC? Vielleicht „B“ wie Besetzungscouch, „L“ wie Lametta oder „U“wie Uraufführungserstbesetzungsdarsteller*in? Hier weiß niemand vorher, welchen Verlauf das Gespräch nehmen  wird, zumal in jeder Folge noch so einiges an Überraschungen wartet…   „S wie Schmidt“ gibt Backstage-Einblicke und Kiez-Anekdoten, schräge Enthüllungen und extra viel Schmidt-Humor: ab sofort überall, wo es Podcasts gibt. 

Premieren-Gast beim ersten Podcast am 26. Mai 2021 ist Robin Brosch, bekannt als Schauspieler, Synchronsprecher und Theaterregisseur.  Robin stand und steht auf zahlreichen Theaterbühnen, war von 2005 bis 2018 alljährlich als Hamburger Jedermann zu erleben und spielte Hauptrollen u. a. in „Buddy – Das Musical”, „Rocky“ und „Das  Wunder von Bern“. Er inszenierte mit großem Erfolg am Landestheater Niederbayern, wirkte in zahlreichen  Film- und Fernsehproduktionen wie „Die Rettungsflieger” oder „Tatort“ mit und ist gefragter Synchron- und  Hörspielsprecher für Kult-Serien wie „24″, „Die Sopranos“ und „Die Drei ???”. Schmidt-Fans kennen Robin aus Produktionen wie „Heiße Ecke“, „Cindy Reller”, „Tschüssikowski!” und „WIR”. Auch Gastgeber Henning Mehrtens ist ein Multitalent. Als Hausherr und gute Seele des  „Schmidtchens“, der kleinsten und jüngsten der drei Hamburger Schmidt-Bühnen, liegt ihm das Wohl der Gäste genauso am Herzen wie das der Künstler*innen. Schon während seiner Schauspielausbildung zog es ihn ans  Schmidt: Er gründete mit Kolleg*innen die Comedy-Gruppe „Die Quetschtragödie“, moderierte die legendäre  „Tresenshow“ und später als sein Alter Ego Horst J. Gonzales die „Karaoke-Show” in der Hausbar des Theaters.  Mit seiner Blues-Brothers-Coverband „Kiez Brothers” stand  Henning immer wieder auf der Bühne, moderierte 2020 zusammen mit Elke Winter „Schmidtflyx”, die  Streaming-Show aus dem Schmidtchen, und sorgte zuletzt in „Paradiso“ im Schmidts Tivoli für gut gelaunte  Gäste.

von unserer Gastautorin Angelika Fischer

Print Friendly, PDF & Email