Internorga in der Corona Pandemie: Drei Tage virtuelle Programmvielfalt

Bernd AufderHeideMessechef Bernd Aufderheide zieht ein insgesamt positives Resümee nach der dreitägigen IDX_FS Expo powered by Internorga

Die Messehallen der Hamburg Messe waren leer. Die IDX_FS Expo statt der Internorga hat als Austauschplattform die Gastro-Branche überzeugt.

von Angelika Fischer
72 Stunden, rund 80 Programmpunkte und 110 Referenten auf den  Hauptbühnen in Köln und Hamburg – die Premiere der IDX_FS Expo als virtuelle Plattform der Gastro-Fachmesse Internorga, bot Information, Inspiration und lebendigen Austausch. Drei Tage lang kam die Branche des gesamten Außer-Haus-Marktes virtuell zusammen, um Netzwerke auszubauen und innovative Lösungen zu entdecken.

IDX_FS Expo – Volles Programm an drei Tagen

Die drei Kooperationspartner Internorga,  IDX Events und das Institute of Culinary Art boten ein vielseitiges und hochkarätiges Programm, das aktuelle Branchenthemen umfassend beleuchtete und Raum für kontroverse Diskussionen bot. Während der drei Veranstaltungstage nutzten insgesamt  rund 15.000 Teilnehmer/innen aus 79 Ländern die IDX_FS Expo und verfolgten die Diskussionsrunden, Wettbewerbe, Preisverleihungen und Video-Podcasts.

Rund 100 Aussteller und Partner präsentierten ihre  Produkte und Dienstleistungen virtuell und boten Innovationen, Trends und Inspiration für die Branche. Weitere Highlights waren die Verleihungen des Internorga Zukunftspreises für innovative und nachhaltige Gastro- und Technikkonzepte sowie das Finale des Deutschen Gastro-Gründerpreises für junge, engagierte Start-ups.

Die Bühnen in Hamburg punkteten unter anderem mit hochkarätigen Speakern aus Politik, Wirtschaft und Kultur wie Olaf Scholz, Richard David Precht oder Tim Mälzer, die über die Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der Branche reflektierten.

Unter dem Motto „Foodservice und Gastronomie der Zukunft“ gab es aus Köln Live-Talks zu Themen wie der Digitalisierung der Branche.  Auch das 39. Internationale Foodservice-Forum – Europas größter Kongress für die professionelle Gastronomie – bot einen Blick über den Tellerrand. Rund 1.000 Teilnehmer/innen folgten dem Forum vom heimischen  Bildschirm aus.

„Als internationale  Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt sind wir mit der Internorga auch im  hundertsten Jahr ihres Bestehens neue Wege gegangen und haben unser physisches Event in  den digitalen Raum verlegt“, resümierte Bernd Aufderheide, Vorsitzender der  Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress. „Die IDX_FS Expo bot der Community ein wertvolles Format für Austausch, Inspiration und  Trends. Die Foodservice-Branche profitiert von aktuellen Denkanstößen und macht mit der Expo einen wertvollen Schritt in Richtung Digitalisierung.“

Die nächste Internorga findet  – hoffentlich dann wieder physisch und live vor Ort ! – vom 18. bis 22. März 2022 in Hamburg statt.

Print Friendly, PDF & Email