„Blauer Ball“ im Hotel Atlantic: Volljährigkeit gebührend gefeiert!

Fußball und Kinder waren die dominierenden Themen auf dem „Blauen Ball“ am Sonnabend im ehrwürdigen Hotel Atlantic. Das Ehepaar Günter und Marianne Ehnert hatten zum 18. Mal zugunsten des Kinderkrebszentrums im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) geladen. Rund 800 Gäste, Prominente und weniger Prominente, folgten der Einladung und feierten bis weit nach Mitternacht.
Das Ehepaar Ehnert rief den Ball 1998 anlässlich seiner Silberhochzeit ins Leben und wünschte statt Blumen und Geschenken, Geld, um kranke Kinder zu unterstützen. Inzwischen hat sich aus dem ersten „Blauen Ball“ ein traditionsreicher Charity-Event entwickelt, der stetig gewachsen ist. „Fast eine Million Euro sind in 17 Jahren zusammengekommen“, sagte Ball-Botschafterin Christine Deck. Die Profitänzerin in einem wunderschönen Kleid ihrer Cousine und Designerin Ella Deck, präsentierte stolz ihre runde Babykugel und lieferte damit erste Gespräche rund ums Thema Kinder. Denn um die ging es ja. Werden doch die Einnahmen aus Kartenverkauf und Tombola-Erlöse komplett an die UKE-Kinderkrebsstation gespendet. Die langen Vorbereitungen des Balls sowie die Organisation werden komplett von Günter Ehnert und einem großen ehrenamtlichen Team übernommen. Und die Tombola hatte es in sich. Rund 4500 Lose wurden an dem Abend verkauft, denn tolle Preise von vielen Sponsoren, u.a. ein Fiat 500 oder eine Schiffsreise mit der TUI Mein Schiff 4, machten Lust auf ein Glückslos. So kamen allein durch die Tombola fast 23.000 Euro zusammen. Ein Glück war auch der Besuch von Fußball-WM Held André Schürrle. Nicht für den HSV, der an dem Abend Wolfsburg 2:0 unterlag, aber für die Kinder der Kinderkrebsstation. Schürrle brachte nicht nur seine Freundin Montana Yorke und Familie mit, sondern spendete aus eigener Tasche noch 10.000 Euro für die gute Sache.

André Schürrle und Montana Yorke

André Schürrle und Montana Yorke

Aber es ging ja nicht nur ums Geld. Musik und Tanz war angesagt. Und zwar in vielen Variationen und für jeden Geschmack. Von der ansprechenden „Girlgroup“ RUDY bis hin zum Altmeister Graham Bonney. „Anlässlich unseres achtzehnten Geburtstags hatten wir sieben Liveacts auf der Bühne – so viele wie noch nie in der Geschichte des Balls“, erzählt Günter Ehnert. Und so schwoften – wie es beim „Blauen Ball“ sein soll – reichlich Paare und namhafte Hanseaten gemeinsam durch die Nacht, während andere durch die Atlantic-Säle flanierten, den ein oder anderen Drink nahmen und das „Sehen und gesehen-Werden-Spiel“ zelebrierten. Amüsieren tut sich eben jeder auf seine Art.

Christine Deck mit Baby-Kugel

Christine Deck mit Baby-Kugel

So zum Beispiel NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann, Boxer Ismail Özen, Moderatorin Anke Harnack, Schauspielerin Sandra Quadflieg, Ex-Profi-Boxerin Ina Menzer, Schauspielerin Wanda Perdlewitz, Moderator Peter Heimerdinger, Guido Dührkopp, Stylistin Tanja Stoltenberg, Bloggerin Dajana Eder, Marketingleiterin Lena Müthel oder auch It-Boy (selbst ernannt!) Tim Petersen, der statt Smoking im ausgefallen Pailletten-Anzug glänzte. Wer statt zum Schwofen lieber zum „Schmöken“ ging, hatte übrigens die Chance, Atlantic-Dauer-Promi Udo Lindenberg in der verräucherten Raucher-Lounge zu treffen!

Tim Petersen mit Udo Lindenberg

Tim Petersen mit Udo Lindenberg

Anke Harnack und Sandra Quadflieg

Anke Harnack und Sandra Quadflieg

Bleibt die Frage, wie es den Gästen denn nun gefallen hat! „Es war wirklich eine gelungene Ballnacht!!!“, sagt Sandra Quadflieg, die bis weit nach Mitternacht feierte.

Der Gesamt-Erlös des 18. „Blauen Balls“ war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.
Wer den blauen Ball in 2016 unterstützen möchte:
www.blauerball.de

Fotos – ©Andreas Bonné oder privat
Claudia Schulz

Lena Müthel, Tanja Stoltenberg, Tina Peinhart, Dajana Eder, Claudia Schulz

Lena Müthel, Tanja Stoltenberg, Tina Peinhart, Dajana Eder, Claudia Schulz

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial