Ganz hörenswert: Das Zusatzkonzert der Zimtschnecken

Die ZimtschneckenDie Zimtschnecken Swing mit Hamburger Touch

Das Zusatzkonzert der drei Hamburger Zimtschnecken bringt Swing mit Hamburger Touch ins Winterhuder Fährhaus

von Norbert Schmidt
Die Zimtschnecken sind im besten Sinn Gebäck vom feinsten für die Ohren. Die Drei haben sich den Songs der legänderen Andrew Sisters angenommen und interpretieren sie für Hamburg neu. Mein einem fein abgestimmten Augenzwinkern, einem ordentlichen Klacks Ironie sind so hörenswerte Hamburgensien der Musik, die das Publikum im Saal swingen läßt, entstanden.

Da wird aus dem Klassiker „Lullaby Of Broadway“ ganz schnell „Das Möbelhaus in Moorfleet“ und der „Boogie Woogie Bugle Boy“ mutiert zur „Boogie Woogie-Blaskapelle Boberger Loch“. In „Caipirinha“ wird eine schnöde Getränkebude, in dem nicht gerade als Szenestadtteil bekannten Bahrenfeld, ruckzuck zu einem Hort der heißen südamerikanischen Rhythmen und der entsprechenden Lebensfreude. Das macht einfach ganz viel Spaß wenn Sörin Bergmann, Anne Weber und Victoria Fleer dreistimmig das Publikum begeistern.

Beim Zusatzkonzert der Zimtschnecken im Winterhuder Fahrhaus am Montag, den 22. Februar um 19:30 Uhr wird Victoria Fleer die Leadstimme singen, die von Anne Weber im Mezzosopran und von Sörin Bergmann im Alt emporgehoben wird. Mit perfekt gelegten Haaren und rot bemalten Lippen im kleidsamen Matrosenkleid (aus dem Internet bestellt!!) werden die drei schön und schnippisch ihre Stimmen erklingen lassen und ihre Zuhörer durch Hamburg führen.

Übrigens ein Teil ihrer stilvollen Gardrobe stammt aus St. Georg. Die Röcke kommen von Dühnforth  & Wulff und Hüte von Theresa Gaschler. Beide haben ihre Ateliers im Künstlerhaus Koppel 66.

Karten zum Preis von 23,00 Euro für das Zusatzkonzert der Zimtschnecken im Winterhuder Fährhaus gibt es hier.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial