Hamburger Kunstaktion – Grindel verbindet!

Grindel verbindetKunstaktion Grindel verbindet

Die Initiative Grindel e.V. setzt mit der Aktion Grindel verbindet! eine Aufsehen erregende Kunstaktion mit einer Außeninstallation des Künstlers Mathias Wolf im Hamburger Grindelviertel um.

Der Künstler Mathias Wolf wird zusammen mit dem Grindel e.V. zwischen Juni und September 2016 eine Kunstinstallation im Grindelviertel umsetzen, die nicht nur die soziale Vernetzung der Menschen in diesem Viertel visualisieren wird, sondern auch die Vielfalt des wirtschaftlichen sowie des kulturellen Lebens verdeutlichen möchte.

In einer Gemeinschaftsaktion mit den Bewohnern der Hartungstraße wird in einer Höhe von 5-6m ein Netz aus blauem Pressengarn entstehen, dass von Balkon zu Balkon reicht, Gebäude miteinander verbindet und Bäume als zusätzlichen Halt integriert. Der Kieler Künstler möchte mit seiner ersten Hamburger Außeninstallationdie Einzigartigkeit des Stadtteilcharakters des Grindelquartiers unterstreichen.

Mathias Wolf war von 1989 bis 2001 mit zahlreichen Installationen und Ausstellungen in Hamburgs Partnerstadt Chicago vertreten, wo das Goethe-Institut ihn 1995 in einer Soloshow würdigte. Die Vernetzung mit Freunden des Grindelviertels reicht übrigens weit über die Viertelgrenzen hinaus: Das Münsteraner Unternehmen TAMA CE ist von der Kunstaktion so begeistert, dass es hierfür das benötigte Pressengarn zur Verfügung stellt.

Vielfalt des Viertellebens wird in der Verbindung seiner Bewohner gesehen

Jimmy Blum, als Vorsitzender des Grindel e.V. und Initiator der Aktion: „Mit dieser Aktion möchten wir eines ganz klar abbilden: Das Grindelviertel ist gelebte Vielfalt, es hat Charakter. Der Mix aus kleinen Geschäften und exzellenten Werkstätten, einladenden Restaurants und Cafés schafft ein familiäres Ambiente der Entspannung und Lebenslust. Wir sehen hier in einem universitären Milieu eine pulsierende Vielfalt, die sich auf großstädtisch-quirlige Art und Weise ideal miteinander verbinden lässt. Darauf sind wir stolz und möchten deshalb diese gelungene Vernetzung auch deutlich nach außen tragen. Die Installation von Mathias Wolf wird beeindruckend, aber unaufdringlich die Philosophie des Grindelviertels in Szene setzen. Auch in Zukunft wollen wir weiterhin untereinander stark vernetzt und verbunden bleiben und so dafür sorgen, dass das Grindelviertel seinen Charme und seine Einzigartigkeit sowohl kulturell als auch wirtschaftlich behält.“

Die Kunstaktion Grindel verbindet!
Von Samstag, den 4. Juni bis Sonntag, den September 2016 in der Hartungstraße im Hamburger Grindelviertel

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial