aplanat Galerie – David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes

David Bowie © 1977 - 1997 Risky Folio, Inc. Courtesy of The David Bowie Archive TM, Heroes

Christian Hiltawsky lädt zur Vernissage der Ausstellung David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes in die aplanat Galerie ein

David Bowie war nicht nur ein begnadeter stilbildender Musiker. Auch als revolutionärer Allround-Künstler, Selbstinszenierer und wandelbarer Schauspieler ist er zu eine Ikone der Popkultur geworden. 

Intime Einblicke

Intime Einblicke in David Bowies frühe Schaffensperiode als ‚Ziggy Stardust‘ und ‚Thin White Duke‘ in den 70er Jahren zeigt jetzt die Ausstellung „David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes“ in Hamburg. Am Donnerstag den 21. September 2017 lädt Galerist Christian Hiltawsky zur Vernissage und eröffnet die vielseitige Fotoausstellung über den spektakulären Künstler, der dieses Jahr 70 Jahre alt geworden wäre. Porträtiert wurde David Bowie von Masayoshi Sukita, einem der wichtigsten Japanischen Fotografen unserer Zeit, der in Bowie früh seine Muse fand und ihn über 40 Jahre bis hin zu seinem Tod fotografisch begleitet hat.

David Bowie

David Bowie © Photo by Sukita, Watch That Man III, 1973

„‚We can be heroes, just for one day. We can be us, just for one day‘ singt David Bowie auf seinem Album ‚Heroes‘, das 1977 in Berlin produziert wurde“, erzählt Galerist Christian Hiltawsky. „Ich mochte diese Zeilen und den Song schon immer und als Galerist und Bowie-Fan war mir sofort klar, dass ich die Ausstellung zum 40. Jubiläum von ‚Heroes‘ unbedingt in meine Galerien holen wollte – erst nach Berlin, zum Ursprungsort des Songs und dann nach Hamburg.“ 

Erstmalig stellt Hiltawsky in seiner aplanat Galerie für Fotografie im Hamburger Schanzenviertel selbst aus. Etwa 35 Motive, die im Zeitraum von 1973 bis 1977 von Fotograf Masayoshi Sukita aufgenommen wurden, zeigen David Bowie in seiner ganzen Exzentrik und Wandelbarkeit. Die Motive sind in drei verschiedenen Größen und unterschiedlich hohen Auflagen erhältlich. Vom „Heroes“-Cover-Motiv mit einer Gesamtauflage von 30 Bildern sind allerdings nur noch zwei Exemplare verfügbar.

Das neue Veranstaltungsformat „der salon“ startet

Im Rahmen dieser Ausstellung öffnet „der salon“ eine Woche nach der Vernissage erstmalig seine Türen für die Öffentlichkeit. Die Kunst- und Literaturveranstaltung, die der Hamburger Schauspieler Oliver Sauer zusammen mit Galerist Hiltawsky ins Leben gerufen hat, findet zum 18. Mal seit 2014 statt, bislang jedoch im privaten Rahmen.

Oliver Sauer

Rote Rosen Star Oliver Sauer Foto: Andreas Weiss

Mit ihrer „der salon“-Reihe verfolgen die beiden Kulturliebhaber die Idee eines klassischen Salons: Menschen dazu zu inspirieren, miteinander über Kunst, Kultur und Philosophie zu sprechen. „Anregungen um herrlich miteinander debattieren zu können, gibt es mehr als genug“, sagt Oliver Sauer und fügt ergänzend hinzu: „Neben der Ausstellung, gutem Essen und Drinks gehören auch Live-Musik und eine Lesung zum Abendprogramm.“

Am Donnerstag, den 28. September 2017, um 19.00 Uhr startet „der salon“ in der aplanat Galerie für Fotografie zum Thema „Helden“. Die südafrikanische Sängerin und Wahlhamburgerin Anri Coza singt und Oliver Sauer liest. Der Eintritt beträgt 10 Euro pro Person.

David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes

Wann:
22. September 2017 bis 23. Dezember 2017
Donnerstag und Freitag, 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
der salon“ Musik & Lesung – Do. 28.09.2017 um 19.00 Uhr – Eintritt 10,00 Euro
Wo:
aplanat Galerie für Fotografie, Lippmannstraße 69, 22769 Hamburg
www.aplanat.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial