Vernissage – Steve McCurry mit Reading in der Flo Peters Gallery

Steve McCurry - ReadingGaleristin Flo Peters und Fotograf Steve McCurry mit Ehefrau. Foto: Cetin Yaman

Steve McCurry, ein Meister des Fotojournalismus ist in Hamburg im Chilehaus mit beeindruckenden Fotoarbeiten zu Gast

von Cetin Yaman
Einer der weltweit bekanntesten Fotojournalisten ist derzeit mit seinen neuesten Arbeiten in Hamburg zu sehen. Steve McCurry wurde 1984 mit seinem Porträt eines afghanischen Flüchtlingsmädchens, das auf dem Cover von National Geographic erstmals erschien, weltberühmt. Seine neueste Serie beschäftigt sich mit Aufnahmen lesender Menschen und ist in der Flo Peters Gallery im Chilehaus zu bewundern. Zur Vernissage in der Hansestadt erschien der 67-Jährige mit Ehefrau Andie Belone und neun Monate alter Tochter.

In der Konzept-Auswahl „Reading“ sind – wie es der Name schon vermuten lässt – lesende Menschen zu sehen. Allerdings sind das, wie üblich bei McCurry, hauptsächlich Menschen in Krisengebieten, die sich in die Lektüre vertiefen. Afghanistan, der Irak und andere zum Leben unerfreuliche Gegenden sind es, die den US-Amerikaner schon immer angezogen haben. Unter den Aufnahmen sind meisterhaft festgehaltene Situationen menschlicher Konzentrationsfähigkeit – auch wenn außenherum die Welt buchstäblich auseinanderbricht oder zumindest zu sehr wenig Hoffnung Anlass gibt.

Meister der Situation

McCurry hat ein exzellentes fotografisches Auge für solche Momente und kann sie mit seiner Kamera einzigartig umsetzen. Dass er dann hinterher mittlerweile seine Fotos auch noch mit Photoshop bearbeitet wird ihm von einigen aus der Hardcore-Fotografie-Szene zwar übel genommen, doch der sympathische Amerikaner antwortet darauf, dass er sich als „visueller Künstler“ betrachtet. Und für solch einen gehört das Entfernen von unerwünschten Objekten auf den Aufnahmen oder die Nachbearbeitung von Farben eben zum Standard-Repertoire. Die Ausstellung begleitet ein gleichnamiges Buch, das jüngst erschienen ist. In Hamburg – übrigens inzwischen schon die vierte Ausstellung in der Flo Peters Gallery – sind rund 40 Fotoarbeiten von ihm zu sehen. 

Die sehr gut besuchte Ausstellungseröffnung war auch ein Treffpunkt von vielen Berufskollegen von McCurry. Zahlreiche Pressefotografen und Fotojournalisten wollten einen der berühmtesten Vertreter ihrer Zunft mal persönlich kennen lernen. „Steve McCurry ist definitiv der Maßstab in Sachen Fotojournalismus. Seine Arbeiten sind überragend“, so Nils Bahnsen, Leiter Arbeitskreis Bild-Journalisten beim DJV.

Ausstellung READING in der Flo Peters Gallery

Wann:
13. September – 5. November 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 12.00 bis 18.00 Uhr
Samstag von 11.00 bis 15.00 Uhr
Wo:
Flo Peters Gallery, Chilehaus C, Pumpen 8, 20095 Hamburg Altstadt
www.flopetersgallery.com

 

 

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro