GUDBERG NERGER GALLERY zeigt die schönsten Fotos internationaler Street Photography 

Mittagspause in der Wüste unter einem PanzerHumans of Tunisia - Yosri Lahouar, Tunesien ©World Street Photography 5

Fotografien die fesseln – GUDBERG NERGER GALLERY zeigt die World Street Photography 5

Streetfotografie fängt die denk- und merkwürdigen Bilder unseres Alltags ein ohne sie zu inszenieren. Ob es eine Mittagspause im Schatten eines alten Panzers in irgendwo inWüste ist oder eine aufgerüschte Drag-Queen im Großstadt-Alltag, eine Gruppe von Kindern die sich vor einem Auto für die Kamera in Szene setzen.

Stets lebt die Straßenfotografie von ihrer Momenthaftigkeit und der Flüchtigkeit des Augenblicks, den sie einfängt. So entstehen durch den Blick des Fotografen surreale und komische, irritierende oder faszinierende, schöne, groteske, minimalistische, überfüllte und gegensätzliche Szenarien.

Streetfotografie das ist die Kunst, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, um genau diesen kurzen Augenblick einzufangen, der so kein zweites Mal existieren wird. Mal klammheimlich aufgenommen, mal in direkter Interaktion entstehen hier Bilder, die scheinbar Banales in seiner Besonderheit zeigen. Einen gemeinsamen Nenner haben alle Fotos, der sichere Blick des Fotografen für eine Situation.

Jesus saves

Big Business – Jerry Weber, USA ©World Street Photography 5

World Street Photography 5

Zur World Street Photography 5 wurden 20.777 Fotos von Fotografen aus 77 Ländern eingereicht. 19 internationale Kuratoren haben die 212 stärksten Bilder ausgewählt. Von Australien bis Vietnam reicht die Bandbreite der 35, im diesjährigen World Street Photography 5 – Katalog vertretenen, Nationen.

Die Straßenfotografie hat eine lange Geschichte. Lange Zeit war sie aufgrund der schweren und komplizierten Technik und der langen Aufnahmezeiten nur wenigen vorbehalten. Viele Aufnahmen war daher stets arrangiert und inszeniert. Fotografie ist mit dem Kleinbildkamera in den 1920er Jahren erst richtig mobil geworden und lichtempfindlichere Filme ermöglichten es Fotografen, spontan zu fotografieren, in ihre Motive einzutauchen und haben das Medium demokratisiert. 

Noch nie wurde so viel fotografiert wie heute. Ob Handykamera oder Profi-Objektiv – Momente öffentlichen Lebens sind mehr denn je Thema der Fotografie. Neben ihrem künstlerischen Aspekt besitzen die Aufnahmen das immense Potential, historische Zeugnisse unseres Zeitalters zu werden.

„Man stelle sich vor wie es wäre, wenn wir Fotografien des Königs Tutanchamun oder von den Vorgängen der Französischen Revolution besäßen. Und ein Foto von Jesus wäre im besten metaphorischen Sinne mehr Wert, als tausend Worte.“ (Michael Ernest Sweet, Aus dem Vorwort des Jahrbuchs „World Street Photography 5).

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung präsentieren wir das von GUDBERG NERGER publizierte Buch „World Street Photography 5“ in Kooperation mit der internationalen Fotocommunity world-street.photography. 

Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf des Buches wird an die Ashalayam – House of Hope Hilfsorganisation gespendet, die sich für die Bildung, die Sicherheit, den Schutz und eine Unterkunft für die Straßenkinder von Kolkata in Indien einsetzt. 

World Street Photography 5 bei der GUDBERG NERGER GALLERY

Wann:
Eröffnung am Freitag, den 15. Juni 2018 – Laufzeit der Ausstellung: bis 30. Juli 2018
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 – 18.00 und Sa. 12.00 – 18.00 Uhr
Wo:
 Poolstraße 8, 20355 Hamburg

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial