Meisterfälschungen: Mona Lisa jetzt in Hamburg zu sehen

Die Mona Lisa in HamburgGeert Jan Jansen (li.) bringt Meisterfälschungen zur Ausstellung „Magenta“ in die Metropolitan Gallery nach Hamburg. Galerist Gregor Bröcker freut sich, dass er als erste Galerie in Deutschland seine Arbeiten zeigen darf Foto: C. Yaman

Meisterfälscher Geert Jan Jansen bringt die Mona Lisa nach Hamburg – Ausstellung in der Metropolitan Gallery in Hamburg

von Cetin Yaman
Der Name Geert Jan Jansen steht weltweit für einen der größten Kunstfälscher und ist in einer Reihe mit Konrad Kujau und Wolfgang Beltracchi zu nennen. Ab sofort gibt es nun die erste große Retrospektive seiner (Kopier-) Arbeiten in der Metropolitan Gallery in Hamburg zu sehen.

Chagall, Matisse, Picasso, Appel: Geert Jan Jansen hat von allen Meisterfälschungen hergestellt. Im Jahre 2000 wurde er dafür gerichtlich verurteilt und nach dem Abbüßen seiner Strafe zeigt sich der Niederländer nun geläutert. Die Ausstellung trägt den Titel „Magenta“  – benannt nach dem Buch, das Jansen während seiner sechsmonatigen Untersuchungshaft in Frankreich geschrieben hat.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Geert Jan Jansen als allererste Galerie überhaupt präsentieren dürfen“, sagt Galerist Gregor Bröcker. Ausgestellt werden neben einer großen Auswahl an Fälschungen ebenso eigene Arbeiten von Geert Jan Jansen. Diese sind großformatig und haben abstrakte Motive. Auch darin zeigt sich der Autodidakt als talentierter Maler, in China haben diese eigenen Werke für viel Furore gesorgt, erzählt er. „In Fernost stehen sie auf Gold und Rot“, so Jansen. Auf seine selbst erworbenen Fertigkeiten ist er zwar stolz, hat sich aber mittlerweile von den Fälschungen abgewandt und zeigt sich geläutert. Neben der nachgemalten Mona Lisa ist ein Etikett angebracht auf dem zu lesen ist: „Im Stile von Leonardo da Vinci“. Damit will er erneuten Konflikten mit dem Gesetz aus dem Wege gehen und gleichzeitig auch eigene Elemente in die Klassiker einbringen.

Die Mona Lisa in Hamburg

Die Ausstellung „Magenta“ geht vom 11. September bis 11. Oktober 2015.
Die Metropolitan Gallery ist geöffnet dienstags bis sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg HafenCity
cmd.metropolitan-gallery.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial