Das Beste aus aller Welt – das Hamburger Infinity World Festival begeistert

Infinity World FestivalPlakat Infinity World Festival Hamburg 2018

Musik & Mehr ist das Motto des Hamburger Infinity World Festival 2018

von Cetin Yaman
Das Infinity World Festival of Arts – ein Kunstfestival, das jährlich in Hamburg stattfindet – bietet am kommenden Sonntag, 4. März, mit einer Gala im Mirabelles Saal am Mittelweg 42  seinen finalen Höhepunkt. Aber bis dahin kommen noch all diejenigen auf ihre Kosten, die ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen möchten. Im Festival sind auch Musik- und Tanz-Contests enthalten. Konzerte, Workshops, Performances, Vorführungen und Gespräche mit Dozenten erwarten die Besucher außerdem.

So ist beispielsweise von Freitag, 2. März, bis einschließlich Sonntag, 4. März eine Kunstausstellung mit Bildern von Sina Vodjani zu sehen. Kristo Kirilov, Gitarrenvirtuose aus Bulgarien, will die Zuschauer am Freitag mit seinen Künsten an den sechs Saiten begeistern. Ob er wirklich „the next Jeff Beck“ ist, wie er auf den Plakaten angekündigt wird, davon können sich die Interessierten im Mirabelles Saal ab 19.30 Uhr ein Bild machen. Kirilov wurde im Jahre 2011 für den Grammy nominiert. Außerdem erwarten die Besucher eine Auswahl an bulgarischen kulinarischen Spezialitäten.

Einen Tag später, an selbiger Stelle, greift der georgische Sänger Temuri Tsiklauri zum Mikrofon. In seinem Heimatland wird Tsiklauri als „der georgische Frank Sinatra“ gefeiert. Dieses Konzert am Samstag beginnt bereits um 18.30 Uhr und wird ebenfalls mit kulinarischen Köstlichkeiten ergänzt.

Infinity World Festival – das Gala-Konzert am Sonntag

Ein Mega-Programm haben sich die Veranstalter schließlich für das große Gala-Konzert am Sonntag vorgenommen (Beginn um 14.00 Uhr). Auf diesem Event werden die Infinity World Awards 2018 verliehen, eine Tombola sorgt für Spannung bei den Zuschauern. 

Auf der Bühne werden an diesem Nachmittag erwartet: Grand Opera- und La Scala-Solist Adam Barro (Frankreich), die Rock-n-Roll Legende Geff Harrison (England), American Tribal Style® Bellydance,  Aayla Sinoush, Odissi Tanz, Georgisches Tanzstudio Iberia und einige Überraschungsgäste. Die Moderation übernimmt Bedo B. Kayaturan von Hamburg 1. Von Folk bis Rock wird an diesem Tag alles geboten – und nicht zu vergessen die vielfältigen gastronomischen Angebote aus den verschiedenen beteiligten Ländern. 

Weitere Infos zu Eintrittskarten und so weiter auf: www.infinity-world-festival.de.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial