Lesung: ICH BIN MAL EBEN WIEDER TOT – WIE ICH LERNTE, MIT ANGST ZU LEBEN

Nicholas MüllerNicholas Müller © www.philipp-haas.com

Nicholas Müller zeigt wie er seine Angststörungen überwinden konnte

Mit seiner Band Jupiter Jones feierte der Sänger Nicholas Müller etliche Erfolge, brachte einige CDs heraus und spielte auf Festivals wie dem Hurricane oder Southside Festival. Doch dann kam für den Nicolas das vorläufige AUS. Angststörungen zwangen ihn 2014 aus der erfolgreichen und angesagten Band auszusteigen. Erst einmal ging gar nichts. Doch nach einer Therapie schaffte er den Neuanfang: 2015 gründete er die Band „von Brücken“ und veröffentlicht das hochgelobte Debüt-Album „Weit weg von fertig“.

Ich bin mal eben wieder tot

Ich bin mal eben wieder tot bei Knaur

Nicholas Müller hat seine Geschichte der Angststörung aufgeschrieben. Zuerst waren die Symptome wie steigender Blutdruck, kalter Schweiß, schneller Atem da. Doch was ist es? Nur Unwohlsein, das kann vorkommen. Aber, es kam immer häufiger vor! Ist ein Herzinfarkt, ein Tumor oder ein Schlaganfall? Immer vor Auftritten waren diese Symptome da. Doch erst nach etlichen Untersuchungen steht die Diagnose fest: Eine generalisierte Angststörung mit starken Panikattacken, Hypochondrie und depressiven Episoden. Insgesamt zehn Jahre lebt er mit seinen starken Ängsten, kämpfte dagegen an, ignorierte sie, bis gar nichts mehr geht. Sein Song „Still“ ist zu diesem Zeitpunkt das meistgespielte Lied im Radio. Nicholas Müller zieht die Konsequenzen und begibt er sich endlich in Therapie und zieht sich aus allem raus.

In seinem Buch erzählt Nicholas Müller offen und mit kraftvoller Sprache über seine Ängste sowie die Wege und Umwege, die ihm halfen seine Krankheit zu meistern. Der Sänger macht all den Menschen Mut, die ebenfalls an einer Angststörung leiden. Das sind nicht wenige. Fachleute schätzen das rund zehn Millionen Menschen in Deutschland von einer Angsterkrankung und Panikattacken betroffen sind. 

 

Nun erscheint am 02. Oktober 2017 sein Buch: „ICH BIN MAL EBEN WIEDER TOT – WIE ICH LERNTE, MIT ANGST ZU LEBEN“  bei Knaur. Zudem ist Nicholas Müller Schirmherr der Deutschen Angstselbsthilfe.

„Ich habe keine Biographie geschrieben“, betont Nicholas Müller. „Meine Güte, ich bin 35 Jahre alt und hoffe noch auf mindestens 50 weitere. Ich habe eine Geschichte aufgeschrieben, wie ich sie erlebt habe. Ein offenes Wort über die Angst und das Leben davor, mitten drin und dahinter. Musik, Menschen, Liebe, Abstürze, Aufstiege.“

Im Rahmen seiner Lesetour gastiert Nicholas Müller in Hamburg im Polittbüro.

Wann:
Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 19.00 Uhr 
Wo:
Polittbüro, Steindamm 45, 20099 Hamburg St. Georg
Eintritt:
Tickets gibt es ab 18,20 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen