So überleben Sie narzisstische und toxische Beziehungen

Buch von Sisa SteegNarzisstische und toxische Beziehungen beenden von Gisa Steeg Abb: Verlag "Die Silberschnur" GmbH

Es muss nicht immer der Märchenprinz oder die -prinzessin sein. Genaugenommen wissen wir alle, das gibt es in TV-Filmen und -Serien, aber im wahren Leben doch eher weniger.

Doch dann im Alltag, lernen wir jemanden kennen, zufällig, bei Tinder & Co. oder einem Partnerschaftsportal. Dann macht es Boom und wir scheinen das große Los gezogen haben: Die Sonne scheint warm, der Himmel ist unglaublich blau, die Abende sind immer angenehm warm, alles ist so intensiv und wunderschön… Eigentlich ist alles gut, nein sogar sehr gut! Wir schweben und können es kaum fassen. Der Prinz oder die Prinzessin, wir haben sie gefunden und sie uns! Das Leben und die Liebe sind schön!

Die Demaskierung – der Narzisst zeigt sein wahres Gesicht

Doch nach einer gewissen Zeitspanne wird es meist anders. Zuerst schleichend, dann nehmen die Veränderungen Tempo auf. Die Beziehung bekommt haarfeine Risse, es treten merkwürdige zuerst klitzekleine Verwerfungen auf. Wir werden mit merkwürdige Handlungen oder mit Kommentaren unter Druck gesetzt. Wie aus dem Nichts kommt es zu verbalen Angriffen und Unterstellungen. Zuerst denken wir, war halt ein schlechter Tag oder Moment, vielleicht viel Stress im Job, doch es kommt anders, es kommt schlimmer und es steigert sich.

Unser Gegenüber entpuppt sich als Narzisst und Gefühlsdieb, der sich demaskiert und sein wahres, nicht besonders angenehmes, Gesicht zeigt. Wir sind mittendrin einem Strudel aus krankhafter Egozentriertheit und einer bestürzenden Empathielosigkeit, die uns zu verschlingen droht. Von jetzt an bestimmen hohe emotionaler Druck, ständige Schuldgefühle, Nötigung, der bis hin zu körperlicher Gewalt oder Psychoterror reichen kann, unseren Alltag. Manchmal offen brutal oder subtil heimtückisch. Dann wieder genau das Gegenteil, wir werden mit ‘Liebe’ bombardiert. Das Ziel einer toxischen Persönlichkeit ist immer, einen Menschen klein zu machen, ihn in Abhängigkeit zu bringen um ihn vollkommen zu beherrschen. Im schlimmsten Fall sogar ihn zu zerstören.

Eine gewisse Zeit macht man sich selbst etwas vor, doch man muss sich selbst schützen und je schneller und konsequenter die Reißleine gezogen wird, desto besser. Hätte, hätte Fahrradkette, toxische Persönlichkeiten laufen nicht mit einer Post it-Notiz, die uns warnt, auf der Stirn herum. Sie sind Meister darin andere Menschen zu täuschen und zu verführen.

Eine toxische Beziehung zu beendet braucht viel Kraft, Persönlichkeit, Selbstbewusstsein und -vertrauen. Der Weg ist steinig und lang und auch von Rückschlägen gepflastert.

Gisa Steeg
Gisa Steeg Foto: Verlag “Die Silberschnur” GmbH

Gisa Steeg beschreibt, wie man narzisstische und toxische Beziehungen überlebt. Was man selbst dagegen tun kann. Wie man an sich arbeiten kann und sich damit heilt. Wie man dadurch sein Selbstbewusstsein wieder aufbaut und damit die eigene Persönlichkeit stärkt.

Über Gisa Steeg

Gisa Steeg hat die Tücke toxischer Beziehungen selbst erfahren., denn sie hat zwei Beziehungen mit Narzissten hinter sich. In diesem praxisorientierten Ratgeber erklärt sie anschaulich, wie man Narzissten erkennst, welche Manipulationsmethoden sie einsetzen, wie man das eigene Leben zurückholen kann und sich befreit.

Auf mehr als 20 Jahre Erfahrung blickt die Autorin und Unternehmerin zurück. Als ausgebildete Handelsfachwirtin, Business-Coach, systemische Beraterin steht sie im engen Austausch mit Menschen und Kunden in Marketing sowie Vertrieb. Ihr Spezialgebiet sind Coachings und Seminare, mit den Themen gesunde Persönlichkeit, Steh-auf-Kompetenz, mehr Durchsetzungskraft, Resilienz, Selbstbewusstseins- und Persönlichkeitsentwicklung.

Narzisstische und toxische Beziehungen beenden
224 Seiten, broschiert, ISBN.-Nr.:978-3-96933-004-3, Preis: 15 Euro.
Mehr Infos unter www.gisa-steeg.de

Print Friendly, PDF & Email