Zuhause kochen und genießen ein Herzensprojekt von Christoph Rüffer

Kochtbuchtitel von Christoph Rüffer Christoph Rüffer: Zuhause kochen und genießen. Meine Lieblingsrezepte aus der Sterneküche Foto: Susanne Plaß

Christoph Rüffer ist eine Koryphäe im Kocholymp – dennoch ohne Allüren. Der 2-Sterne-Herdchampion vom Restaurant ‚Haerlin‘ im ‚Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten‘ hat den Corona-bedingten Lockdown genutzt, und seine Lieblingsrezepte von Zuhause niedergeschrieben. Dabei haben ihm seine beiden Töchter und Lebensgefährtin Roja unterstützt.

„Genuss gehört zu meinem Leben. Wäre ich nicht Koch geworden, dann würde ich jetzt als Testesser für einen Restaurantführer umherreisen“,

gibt der sympathische Küchendirektor des Hamburger Luxushotels an der Binnenalster zu. Schon in jungen Jahren interessierte ihn alles, was in der Küche passierte, sehr.

Christopf Rüffer im Restaurant Haerlin
Der Chef vom Haerlin Restaurant: Christoph Rüffer (c) Guido Leifheim

„Meine Tante Berta hat jeden Tag für die ganze Familie gekocht, weil meine Eltern berufstätig waren. Ich durfte auf einem kleinen Holzschemel stehen und zuschauen. Auch ihren Obstgarten und die Gemüsebeete haben mich begeistert und bald durfte ich meine eigenen Beete bewirtschaften“, erzählt Christoph Rüffer aus seiner Kindheit und ergänzt: „Ich wollte schon immer ein Kochbuch schreiben, ein ganz persönliches.“

Zuhause kochen und genießen. Meine Lieblingsrezepte aus der Sterneküche

Das ist dem kreativen wie akribisch agierenden 47-Jährigen mit „Zuhause kochen und genießen. Meine Lieblingsrezepte aus der Sterneküche – von einfach bis raffiniert“ bestens gelungen. Zusammen mit dem Hamburger Food-Fotografen Jan-Peter Westermann entstand ein 190-seitiges Kochbuch, das sowohl Produktwissen vermittelt, wie auch die Gerichte und Zutaten nachkochbar zusammenfasst.

Die Momentaufnahmen von Jan-Peter Westermann verneigen sich vor den Lebensmitteln, zeigen die Vielfalt der Möglichkeiten wie z.B. bei ‚Crab Benedict‘-Toasties mit pochiertem Ei, Taschenkrebstatar & Wasabi-Hollandaise (Seite 34/35) oder dem vegetarischen Rezept „Ofen-Spitzkohl mit Sauce Pistou & Kurkuma-Kartoffeln“ (Seite 80/81).

Die Rezepte sind für 2 Personen berechnet und übersichtlich zugeordnet. Rechts daneben werden alle Zutaten in klaren Produktionsschritten formuliert, die nie mehr als eine Seite in Anspruch nehmen. Da macht das Nachkochen richtig Spaß, denn man muss sich nicht durch seitenlange Erklärungen durcharbeiten.  

Für die schnelle Suche gibt es ein Register nach Produktgruppen sortiert und von A-Z aufgelistet. Mit dem Buch hat sich der „Koch des Jahres“ 2020 einen Herzenswunsch erfüllt und gibt den Lesern und Hobbyköchen einen nachvollziehbaren und köstlichen Leitfaden für seine Spitzenküche an die Hand.

Das im Oktober 2021 in der Penguin Random House Verlagsgruppe erschienene Buch mit ISBN 978-3-442-39391-6 kostet 19,50 €. Es ist ein ideales Geschenk für jeden Küchenhelden. Wer dazu noch eine Widmung des Jurors der ZDF-Sendung „Die Küchenschlacht“ in seinem Kochbuch haben möchte, der sollte sich einen Platz im Restaurant Haerlin buchen. Es lohnt sich!

Print Friendly, PDF & Email