Elaiza Free Gig mit Kuschel-Folk in der Hanseplatte

Elaiza in der HanseplatteIn der Hanseplatte stellten Elaiza einige Songs aus ihrer neuen CD „Restless“ vor Foto: Cetin Yaman

Trio Elaiza – gelungenes Warm-Up für den Gig im Nochtspeicher am 11. November. Der ganz-hamburg.de Konzert-Tipp für die  nächste Woche!

Am kommenden Freitag, 11. November, spielen sie live im Nochtspeicher, vor einigen Tagen gaben sie bereits ein Acoustic free Gig in der Hanseplatte (Neuer Kamp 32 in St. Pauli): das Trio Elaiza.

Vor zwei Jahren nahmen sie für Deutschland am Eurovision Song Contest 2014 teil. Es reichte zwar in Kopenhagen am Ende für die drei jungen Musikerinnen mit „Is it right“ nur für Platz 18. Für Elżbieta „Ela“ Steinmetz,  Frontfrau von Elaiza, war es dennoch ein wichtiger Schritt in der Karriere der Band: „Wir haben sehr viel Erfahrungen sammeln können und es war auch insgesamt ein schönes Erlebnis“.

Hanseplatte

Hanseplatten, hier gibt es nur Musik aus Hamburg, aber davon eine Menge! Foto: Cetin Yaman

Restless von Elaiza

Ihre Musik wird im Allgemeinen mit Folk-Pop beschrieben, aber nicht vergessen darf man dabei ihren Ethno-Einschlag. Ela durch ihre polnisch-ukrainische Herkunft in die Songs einfließen lässt. Eine schöne Kostprobe gab es davon mit einem rein akustischen Auftritt in der Hanseplatte. Einen Schallplatten-Laden der nahezu ausschließlich Hamburger Musik anbietet. Vorgestellt wurden hauptsächlich Stücke aus dem neuen Album „Restless“, das seit Mai dieses Jahres auf dem Markt ist. Da war das neu in Hamburg wohnende Mitglied Laura Zimmermann noch nicht mit dabei, prägt aber nun mit ihrer Geige und ihrem Akkordeon den Sound von Elaiza entscheidend mit. So entsteht ein individueller Klang, der reichlich Melancholie enthält, aber dennoch nicht in Depression abgleitet, sondern mit den poppigen Elementen über eine angenehme Leichtigkeit verfügt.

„Wir wollen uns mit Elaiza ständig weiterentwickeln, seit dem ESC sind noch einige weitere Facetten bei uns hinzugekommen“, sagt Gründungsmitglied Natalie Plöger. Das Hinzufügen von eher klassischen Elementen ist mittlerweile ein beliebter Bestandteil der modernen Pop-Musik. Das hat sich auch bei den drei Damen von Elaiza gelohnt. Die Mixtur passt, die dunkel eingefärbte Stimme von Ela verleiht dem Ganzen die Krönung. Den kurzen „Appetitanreger“ in der Hanseplatte fanden die Besucher schon mal ziemlich klasse. Ziemlich schnell füllte sich der Laden mit neugierigen und zufrieden wieder verlassenden Besuchern. Die Musik von Elaiza passt aber auch herrlich in die derzeitige Hamburger Herbststimmung.

Elazia – Live im Nochtspeicher

Wann: 
Freitag, 11. November 206 ab 20.00 Uhr
Wo:
Bernhard-Nocht-Straße 69, Hamburg St. Pauli

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial