Corona? Der salon sagt: Alles fürn’n Arsch

Oliver Sauer in der Badewanne mit Klobpapier und PistoleOliver Sauer: der salon

Klar war Pause und das ziemlich lang. Doch nun meldet sich Oliver Sauers der salon wieder in alter Frische zurück. Und das sei vorab hier bemerkt, der salon ist ziemlich lebendig geblieben. Wie soll man sich auch anders das Motto:
Alles für’n Arsch erklären.

Wie immer werden verschiedene Sinne angesprochen. Für die Augen gibt es die ToiPaper-Porträts von Manu Agath & Oliver Sauer. Für die Ohrenschmaus ist Janina zuständig. Sie von zärtlich, schnodderig bis punkig rocken und hat auch leise Töne im Gepäck. Für das Schmackofatzige ist Ilja Knabe von den 2 Chefs dabei. Oliver beweist am Mittwochabend auch, dass er während der Pandemie nicht das Lesen verlernt hat. Das verspricht ein bunter Abend zu werden.

Wem lineares Fernsehen zu langweilig ist, wer bei Netflix & Co. schon fast alles gesehen hat oder wer Beleuchtungskosten sparen will, der sollte sich am Mittwochabend in den Eiskeller aufmachen.

der salon – Alles für’n Arsch

Wann: Mittwoch, 03. November 2021, Einlass um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr
Wo: Lessers Passage 4, Altona – schräg gegenüber von der S-Bahnstation Königstraße
Eintritt: 14 Euro, bar und möglichst abgezählt

Print Friendly, PDF & Email