Immer aktueller Klassiker „Krieg und Frieden“

Professor Hans RotheProfessor Hans Rothe von der Universität Bonn erhält an diesem Montag die Ehrenmitgliedschaft der neu gegründeten Fjodor M. Dostojewskij-Gesellschaft Hamburg-St. Petersburg überreicht Foto: C.Yaman

Die Hamburger Dostojewski-Gesellschaft widmet sich auch anderen großen Schriftstellern

von Cetin Yaman
Spannend wird es wieder für alle Freunde des russischen Schriftstellers Fjodor Dostojewkij. Die vor Kurzem neu gegründete Fjodor M. Dostojewskij-Gesellschaft Hamburg-St. Petersburg e.V. lädt an diesem Montag, den 21. September, erneut zu Boysen+Mauke, der Buchhandlung im JohannisContor (gegenüber vom Rathaus) ein.

An dem Abend wird ab 19.30 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Rothe, Universität Bonn, zum Ehrenmitglied ernannt. Anschließend wird er selbst den Vortrag Leo Tolstojs „Krieg und Frieden” halten. Die Dostojewskij-Gesellschaft will sich in ihrer Arbeit nicht nur auf die Werke von Dostojewskij beschränken, betont die 1. Vorsitzende Ellen Lackner. Gerade Tolstojs großes Epos sei momentan so aktuell wie noch nie. Das gewaltige Stück Weltliteratur wurde mehrmals verfilmt, besonders bekannt ist die Version aus dem Jahre 1956 mit Audrey Hepburn und Henry Fonda. Auch eine Oper wurde von dem Roman komponiert (Sergej Prokofiew). Professor Rothe hat einen Forschungsschwerpunkte im russischen Roman, unter anderem Dostojewskij.

Die Buchhandlung Boysen+Mauke befindet sich in der Großen Johannisstraße 19.
Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt 8 Euro, für Mitglieder 5 Euro und für Studierende frei.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial