Schmidt Theater mit sauberer Bilanz im Jubiläumsjahr

Das Schmidt Theater StraßenfrontSchmidt Theater an der Reeperbahn Foto: Ingo Boelter

Die Schmidt-Theater, Schmidts Tivoli und Schmidtchen auf St. Pauli waren auch 2018 Deutschlands erfolgreichste Privattheater.

Wenn es in Hamburg Kultur-Erfolgsgeschichten gibt, dann braucht sich das Schmidt Theater an der Hamburger Reeperbahn nicht verstecken, sondern ist ganz vorn dabei. In seinem 30. Jubiläumsjahr kann das Haus am Spielbudenplatz stolz eine halbe Million Gäste und einen Rekordumsatz von 21 Millionen Euro vermelden.

Die Zahlen sprechen für sich

In 1.137 Vorstellungen kamen rund 400.000 Theatergäste. Events, Sonderveranstaltungen und die hauseigene Gastronomie zogen noch einmal 130.000 Besucher an. Dazu kommen mehr als 46.000 verkaufte Tickets für Gastspiele in ganz Deutschland.

Das Management vom Schmitd
Hannes Vater, Corny Littmann, Tessa Aust (vl) Foto: Schmidt Theater / Christian Koerte

Damit hat die neue Geschäftsführung mit Tessa Aust und Hannes Vater sowie dem Schmidt-Gründer Corny Littmann einen guten Einstand hin gelegt. Auch als Arbeitgeber ist der unsubventionierten Theaterbetrieb mit 250 Beschäftigten durchaus ein Faktor im Kulturbereich der Hansestadt.

Der Erfolg ruht auf mehreren Säulen

Eigenproduktionen wie die Schmidt-Urlaubsrevue „Tschüssikowski!“, „Kiez Diva“, „gebongt!“ von und mit Andrea Bongers, „Amor läuft Amok“, „Ein Pianist packt aus“ von und mit David Harrington im Schmidtchen oder dem Tivoli-Familienmusical „Die Weihnachtsbäckerei“ mit der Musik von Rolf Zuckowski liefen im letzten Jahr erfolgreich.

Seinen 30. Geburtstag konnte das Schmidt Theater am 8.8. feiern. Einen Monat darauf gab einen ganze Festwoche rund um den 15 Jahre jungen Kassen- und Publikumsknüller „Heiße Ecke“. Statistisch gesehen, hat jeder Hamburger das St. Pauli Musical, das seit September 2003 ensuite gespielt wird, gesehen. Mit über zwei Millionen Zuschauer ist es das erfolgreichste deutschsprachige Musical.

Szenenfoto aus der Heissen Ecke Musical
Das erfolgsreichste deutschsprachige Musical: HEISSE ECKE Foto: Schmidt ́s Tivoli Foto: Brinkhoff/Mögenburg

Charity und andere Kleinigkeiten

Auch für die „Heiße Ecke“-Benefizshow am 9.9. mit Promigästen wie Tim Mälzer und Udo Lindenberg konnte eine erfolgreiche Bilanz gezogen werden. Reinhold Beckmanns Verein NestWerk freut sich seitdem über
eine 36.800 Euro Spende.

Die jährliche Sammelaktion bei der Tivoli-Wintershow „POMPÖS“ zugunsten des Hamburg Leuchtfeuer erbrachte die Rekordsumme von 54.734 Euro. In 25 Jahren erspielten allein die Schmidt-Bühnen mehr als 550.000 Euro für diese Initiative.

Das Schmidt unterstützt außerdem u. a. das Kindermuseum Kl!ck mit Einnahmen aus dem CD-Verkauf der Kindermusicals (2018: 12.800 Euro) und die GWA St. Pauli, über die jährlich mehr als 400 Kindern aus dem Stadtteil ein kostenloser Theaterbesuch ermöglicht wird.

Jana und Janis Szenenfoto
Schmidts Tivoli – ‚JANA & JANIS – Sag einfach Jaein!‘. Ein interaktives Musical, Regie Constanze Behrends, Musik von Lukas Nimscheck. Die beiden Darsteller Janne Marie Peters (JANA) und Evangelos Sargantzo (JANIS) Foto: Schmidts Tivoli/Morris Mac Matzen/mmacm.com

Preise und Ehrungen

Erstmals wurde der Deutsche Musical Theater Preis 2018 im Schmidts Tivoli verliehen. Auch in diesen Jahr im Oktober steht die Verleihung am Spielbudenplatz wieder an.

Gleich in zwei Kategorien konnten Schmidtchen-Produktionen gewinnen: „Jana & Janis“ (uraufgeführt im März 2018). Lukas Nimscheck und Franziska Kuropka wurden für die Besten Liedtexte ausgezeichnet.

Szenefoto aus dem Schmidt Theater
Schmidt Theater – Hamburg – „Tschüssikowski!“ – Die abgefahrene Urlaubsrevue. -Die große Schmidt-Revue von Heiko Wohlgemuth und Martin Lingnau eine rasante musikalische Weltreise mit Gute-Laune-Garantie! Foto: Schmidts Tivoli/Morris Mac Matzen/mmacm.com

Was es sonst noch so gibt

Lukas Nimscheck und Franziska Kuropka bringen im April 2019 ihre Eigenproduktion „WIR“ – Familie ist, was man draus macht! am 11. April auf die Schmidtchen-Bühne.

Neben Schmidt-Erfolgen wie „Cindy Reller“ und „Die Königs vom Kiez“ präsentieren Schlagerlegende Mary Roos & Wolfgang Trepper ab 20. August zum allerletzten Mal ihr Erfolgsprogramm „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“.

Dazu geht Deutschlands größter Musicalwettbewerb „CREATORS“ in die dritte Runde und im Herbst feiert eine neue große Kinderproduktion Premiere. Das Winterspektakel „POMPÖS“ wird in diesem Jahr erstmals von Wolfgang Trepper moderiert.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial