Auf nach Utopia! Die Millerntor Gallery#7 steigert das soziale Engagement für Wasser

Millerntor Gallery #6Millerntor Gallery Foto: Stefan Grönfveld

Raum für Utopien im Stadion des FC St. Pauli bei der Millerntor Gallery #7 vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 mit der Vision „Wasser für alle“

Die diesjährige Millerntor #7 – 2017 Gallery will das persönliche Engagement aller Teilnehmer*innen und ihnen die Möglichkeiten, sich für die Vision “ Wasser für alle “ einzusetzen, geben. Dafür schreiben die Millertor Gallery und der FC St. Pauli eine der bekanntesten Street Art-Wände Hamburgs am Millerntor Stadion jetzt öffentlich für eine Gestaltung aus. Die bisherige Arbeit des Künstlerduos Herakut wird damit abgelöst.

YOUTOPIC

Das diesjährige Thema YOUTOPIC soll den individuellen und damit zusammenhängend den gesellschaftlichen Willen, jedenfalls von einigen Kreisen der Gesellschaft, zur positiven Veränderung aufzeigen. Die Möglichkeiten und Handlungsspielräume, die jeder Einzelne hat, werden hier an viert Tagen offen verhandelt.

Das Ziel, auch wenn es noch so weit entfernt ist, eine Welt ohne gesellschaftliche Ungleichheiten. Sich den Herausforderungen dieser Welt stellen, aus der Rolle des passiven Zuschauers kommen, mit offenen Herzen und wachen Augen soziale Verantwortung übernehmen. Gerade jetzt, in dieser Zeit, will das Millertor Gallery-Kollektiv die Besucher mitnehmen!

 

Millerntor Gallery #7 – für die Augen, die Sinne und den Kopf

Das Millerntor Stadion verwandelt sich für vier Tage während des Social Art Festivals in eine offene Plattform für Dialog und Austausch auf interkultureller Ebene. Die Besucher*innen dürfen sich auf ein spannendes, kulturelles und weltoffenes Programm freuen: mit zeitgenössischer Kunst aus Hamburg und der Welt 

Die Ohren werden mit großartigen Music Acts verwöhnt werden. Auf dem Hamburger Social Art Festival stellt zudem ein bisher einzigartiges Bühnenkonzept vor, das mit der aktiven Einbindung bekannter Musiker neue Akzente in der Festivalszene setzen wird. Viel Wert haben die Festivalmacher beim Kulturprogramm darauf gelegt, dass die Besucher*Innen zu aktiven Teilnehmer*Innen des Festivals werden können. Der Kulturansatz geht weiter, denn hier soll Kultur gelebt und nicht bürgerlich nur bei Häppchen und Prosecco konsumiert werden.

Das sagt das Millerntor Gallery Kollektiv: „Mittels Kunst, Musik und Kultur bewegen wir alle TeilnehmerInnen der Millerntor Gallery dazu, sich für eine gerechte Welt einzusetzen – und beim Wasser für alle fangen wir an. Das diesjährige Thema YOUTOPIC gibt den Menschen darüber hinaus die Möglichkeit, eine andere Welt zu denken und aktiv mitzugestalten. Utopien dürfen auf der Millerntor Gallery Realität werden – und alle sind eingeladen, sich daran zu beteiligen.“

Millerntor Gallery – das Kunstkonzept

Über 100 lokale und internationale Künstler*innen werden ihre Werke und Installationen präsentieren. Darunter sind unter anderem Katie Armstrong, MadC, Nychos Okuda, Andreas Preis und Pum Pum.

„Kunst beflügelt die Vorstellungskraft, erweitert Horizonte und aktiviert Menschen überall auf der Welt. Werte wie Solidarität, Toleranz und das Vertrauen in einen positiven sozialen Wandel sind für Viva con Agua, die Millerntor Gallery und den FC St. Pauli zentral. Diese Werte künstlerisch auf einer der bekanntesten Street Art-Wände Hamburgs zu vermitteln und jedem eine Chance zur Gestaltung zu geben, ist für uns sehr wichtig. Die weiteren Werke der Ausstellung geben den BetrachterInnen ebenso aktivierende Impulse.“ so Anna Lafrentz, Kuratorin der Millerntor Gallery.

Millerntor Gallery – das Musikkonzept

Heuer in diesem Jahr soll das Musikkonzept bunt und vielfältig sein. Das Ziel, das Festivalkollektiv will ganz neue Akzente in der Festivalszene sezten. An jeweils einem von drei Tagen übernehmen bekannte Musiker*innen der deutschen Musiklandschaft als Bühnenpaten die musikalische Planung der Hauptbühne. Ihr gemeinsamer Nenner, sie sind schon seit Jahren Unterstützer von Viva con Agua.

Doe Bühnenpaten*innen sind selbst ein Teil des Bühnenprogramms und kuratieren die Bands im Vorfeld. Sie sind dabei als Moderator*in, Music Act oder Backgroundtänzer*in. Die Besucher*innen können so ein spannendes Line-up erwarten.

Das Supporter-Kollektiv

Ohne die 150 ehrenamtlichen Supporter, die sich ein Jahr lang von der Konzeption, Planung und die Durchführung sich um alles kümmern, wäre die Millerntor Gallery Festival nur ein schöne Idee. Die Kulturschaffenden und Musiker*innen stiften ihre Gage für sauberes Wasser.

Millerntor Gallery the social art, music and culture festival

Wann:
29.06.2017 – 02.07.2017
Wo:
Millerntor Stadion, Hamburg St. Pauli

Mehr Info unter www.millerntorgallery.org

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial