Hamburg, rettet die Clubkultur: Die Clubretter-Shirts gehen in die 2. Halbzeit

Das zweite fritz-kola Clubretter T-Shirt HamburgMit dem Clubretter Shirt 10 Euro an den an den SaveOurSounds-Rettungsfondsspenden. Foto: fritz-kulturgüter GmbH

Auch wenn der Corona-Lockdown mehr und mehr gelockert wird. Die Hamburger Clubszene braucht weiter Unterstützung. Mit dabei sind fritz-kola und der FC St. Pauli.

So kann man sich die Verwüstungen, die ein Tsunami anrichtet, vorstellen. Die notwendigen und harten Corona-Lockdown Maßnahmen haben die Kultur-, Musik- und Clublandschaft verwüstet. Von heute auf morgen mußten alle Veranstaltungen, Konzerte, Partys und Events abgesagt werden. Die Folge, null Einnahmen in einer Branche, die häufig unterkapitalisiert ist, viele Freiberufler beschäftigt und kaum finanzielle Reserven hat.

Im Zug der Corona-Lockerungen geht in Hamburg schon vieles wieder. Doch in der Clubszene stehen die Ampel weiter auf Dunkelrot. Damit es nach der Krise nicht zu einem Dauerzustand wird, zeigt fritz-kola erneut Solidarität. In Zusammenarbeit mit dem Clubkombinat Hamburg und dem FC Sankt Pauli von 1910 e.V. gehen die Clubretter-Shirts nach einer erfolgreichen ersten Runde in die zweite Halbzeit.

Endlich mal wieder Musik hören und richtig gut abtanzen

Doch, davon kann man in Hamburg nur träumen. Die Clubtüren sind fest verschlossen und Betreibern, die dagegen verstoßen, drohen saftige Bußgelder.

Es gilt also mit Solidarität zu Überleben. Deshalb geht die Aktion Clubretter-Shirts in die zweite Runde um einen Beitrag zum Erhalt der vielfältigen Hamburger Club- und Kulturlandschaft zu leisten. Seit Montag, den 22. Juni sind die neuen Clubretter-Shirts für 19,95 Euro erhältlich.

„Die Clubszene leidet besonders stark unter den Einschränkungen. Gemeinsam mit unseren Freunden vom FC St. Pauli und dem Clubkombinat Hamburg möchten wir ein weiteres Mal aktiv werden und helfen“,

erklärt fritz-kola Gründer und Geschäftsführer Mirco Wolf Wiegert.

Die Zusammenarbeit mit dem FC Sankt Pauli passt dabei perfekt: Getreu dem Vereinsmotto „you’ll never walk alone“ unterstützt der Verein mit verschiedensten Aktionen dort, wo während der Pandemie Hilfe benötigt wird.

Viel viel Stil und soziale Unterstützung

Das stylische schwarze Shirt ist im FC St. Pauli Onlineshop und in den St. Pauli Shops erhältlich. Ende Juli steigt auch BUDNI ein und startet mit dem Verkauf. Pro verkauftem Shirt gehen zehn Euro an den SaveOurSounds-Rettungsfonds der Clubstiftung Hamburg. Die Rettungsaktion ist limitiert und zeitlich begrenzt.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de