Geheimnisvolle Briefe – Das Feierabendkonzert im Juni

Flyer: Der geheimnisvolle BriefeschreiberFeierabendkonzert: Der geheimnissevolle Briefeschreiber Abb: Hamburger Kammerkunst

Der geheimnisvolle Briefschreiber I – „So hatte er geliebt“ frühe bisher unentdeckte Erzählungen von Marcel Proust in der Halle 424 im Hamburger Oberhafen.

Vorbei sind die Zeiten, als Hamburg und Paris direkt miteinander per Zug verbunden waren. Heute muss man mindestens einmal umstiegen um in Paris Nord oder Est anzukommen. Wobei, wenn die Deutsche Grenze passiert wird, dann zeigt sich, was wahrer Hochgeschwindigkeitsverkehr ist und das Grand Vitesse kein leerer Werbespruch ist. Es ist müßig zu überlegen, was Marcel Proust (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit) über Hochgeschwindigkeitszüge gedacht hätte.

Allerdings, verlorene Zeit und langsame Zeit ist kein Phänomen des 19. Jahrhunderts, das sich übrigens selbst als unglaublich beschleunigt empfand. Beim Hamburger Juni-Feierabendkonzert in der Halle 424 im Oberhafen Quartier liest Laurenz Wannenmacher Auszüge aus Skizzen und Kurzgeschichten von Marcel Proust, die etwa 100 Jahre (!) lang in der Schublade eines Pariser Verlagshauses auf ihr Erscheinen gewartet haben.

Buchcover Marcel Proust
Marcel Proust: Frühe Erzählungen – Der geheimnisvolle Briefeschreiber Abb. Suhrkamp Verlag ISBN: 978-3-518-42972-3

Zuerst wurden sie in Frankreich unter dem Titel Le Mystérieux Correspondantveröffentlicht. Seit einem Jahr liegt die hervorragende deutsche Übersetzung „Der geheimnisvolle Briefschreiber“ von Bernd Schwibs bei Suhrkamp vor. Die Sammlung umfasst neun bislang vollkommen unbekannte Novellen, Skizzen und Erzählungen. Der noch junge Marcel Proust hat sie lange vor seinem Jahrhundertwerk geschrieben. Für die damalige Zeit waren die Texte unerhört, thematisierten sie doch das brisante Thema Homosexualität. Aus diesem Grund sind sie wahrscheinlich nie veröffentlicht worden.

Begleitend zur Lesung singt die Altistin Jale Papila, begleitet von Franck-Thomas Link, Lieder von Komponisten, die in Proust‘s Leben und Schaffen von großer Bedeutung waren: Reynaldo Hahn, Gabriel Fauré und Claude Debussy. Kommen Sie mit auf einen Besuch im faszinierenden Paris der vorletzten Jahrhundertwende! Eines kann schon jetzt versprochen werden. Eine Bahnfahrt nach Paris dauert viel länger und ist bei weitem nicht so faszinieren.

Hamburger Feierabendkonzert: Wiederbegegnung im Juni 2022

  • Laurenz Wannenmacher, Lesung
  • Jale Papila, Alt
  • Franck-Thomas Link, Klavier
  • Hanns-Georg Hanl, Einführung

Wann:
Mittwoch, den 15. Juni 2022 um 18:00 Uhr
Wo:

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg Oberhafen
Karten:
VKK für 15 Euro – Abendkasse 18 Euro bitte den Online-VVK nutzen. Bezahlung ist per PayPal oder Überweisung möglich, einfach auf das Ticket-Symbol klicken. Tickets: https://kammerkunst.de/1175/ Abendkasse mit passenden Banknoten oder per Karte / Mehr Infos unter kammerkunst.de 

Print Friendly, PDF & Email