19. Hamburger Serenadenkonzert – Klavierduo virtuos Anna und Ines Walachowski

Drei klassische Musikerinnen19. Hamburger Serenadenkonzerte -Klavierduo Virtuos Ines und Anny Walachowski mit Sabine Gromeier Klarinette Foto: Künstlerinnen

In der dritten Saison der Hamburger Serenadenkonzerte wird es geballt feminin und feurig.

Geballte und virtuose Frauen-Power bei den 19. Hamburger Serenadenkonzerten , wenn das Klavierduo Virtuos Anna und Ines Walachowski bei Sabine Grofmeier zu Gast ist. Wir können uns schon jetzt auf fantastische feminine Klänge freuen. Zwei Pianos und eine Klarinette ergeben ein interessantes Klangbild, das man, frau oder genderstern nicht alle Tage hört.

Die beiden Schwestern Anna und Ines Walachowski begeistern seit knapp zwei Jahrzehnten ihre Zuhörer auf internationalen Konzertbühnen und gehören mittlerweile zu den führenden Klavierduos der Gegenwart.

Über die Schwestern Ana und Ines Walachowski

Sie waren schon auf dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg Vorpommern, den Dresdner Musikfestspielen, dem MDR Musiksommer, den Niedersächsischen Musiktagen, den Moselfestwochen, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, aber auch dem Harbin Music Festival (China) oder dem Bangkok Music Festival (Thailand) zu hören, um nur einige Stationen zu nennen.

Die in Polen geborenen Schwestern bekamen im Alter von vier bzw. sechs Jahren ihre ersten Klavierstunden. Nach Deutschland kam die Familie 1983. Ihre Ausbildung erhielten Anna und Ines an der Musikhochschule Hannover und dem Mozarteum in Salzburg. Wesentliche musikalische Impulse waren Professor Karl Heinz Kämmerling und Professor Alfons Kontarsky.

„Die Schwestern sind starke Persönlichkeiten mit Durchsetzungskraft und Willensstärke“

So Professor Alfons Kontarsky

„Sie spielen wie aus einem Guss“ (Pizzicato).

„They seem to have unlimited technique, they use a very wide dynamic palette, they have oodles of temperament and unfaltering rhythm“, und er prophezeite: „We will be hearing from them again.“

So der „Klavierpabst“ Harold C. Schonberg

Jetzt kann sich der Hamburger Publikum die beiden Pianistinnen erleben.

Feminin, feurig, virtuos die 19. Hamburger Serenadenkonzerte – Klavierduo Virtuos Anna und Ines Walachowski und Sabine Grofmeier spielen
Mozart, Ravel sowie Tänze von Dvorak und Brahms

Wann:
Sonntag, 28. April um 17.00 Uhr
Wo:
Mozartsäle, Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg Rotherbaum
Tickets:
Karten zu 30, 22 und 16 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr
Ermäßigte Tickets:  zu 20,  15,  10 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr
Die Konzerte werden mit und ohne Menü als Einzel- oder Kombitickets angeboten.
Erhältlich bei der Konzertkasse Gerdes in der Rothenbaumchaussee 77 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen
www.sabinegrofmeier.de
www.hamburger-serenadenkonzerte.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial