ME, MYSELF AND JANIS JOPLIN

Die Soulsängerin FloyFloy: ME, MYSELF AND JANIS JOPLIN, Plakatausschnitt (c) Veranstalter

Hommage zum 50. Todesjahr von Janis Joplin von der Hamburger Soulsängerin Floy im English Theatre

Janis Joplin war eine Kerze, die im Sturm von beiden Seiten brannte. Sie war eine Ikone der rebellischen 1960er: frei, hemmungslos und radikal. Dabei war sie ebenso verletzlich, wie selbstzerstörerisch. Und gehört zu den Gründungsmitgliedern Jimi Hendrix und Jim Morrison des berüchtigen Club 27 (stilbildende Musiker die 27 Jahren starben). Noch nie hatte eine weiße Sängerin so den den Blues gesungen.

„Ich lebe lieber zehn überglückliche, ausgelassene Jahre als schließlich 70 zu werden, um in irgendeinem verdammten Sessel fernzusehen“.

Janis Joplin
Floy: Me, Myself and Janis Joplin im English Theatre

Zum 50sten Todestag von Janis Joplin bewegen die Hamburger Soulsängerin Floy verbal und musikalisch Gedanken, was der Spirit von Janis Joplin für sie und die Welt, damals wie heute, bedeutet hat. Ein Geist des Aufbruchs, des Unkonventionellen, der Freiheit und der Revolution. Denn, innere wie äußere Grenzen einzureißen, hat wenig von seiner Aktualität verloren.

Die Soul-Sängerin Floy, die seit Jahrzehnten ihr Publikum nicht nur in ihrer Heimat Hamburg fasziniert, verrät in dieser mitreißenden Show, was ihre ursprüngliche Inspiration war, um Soul-, Blues- und Gospelsängerin zu werden.

Erfolgsregisseur und Direktor des Englischen Theaters in Hamburg, Paul Glaser (Apologia, Doran Grey), bringt gemeinsam mit Floy und dem virtuosen Pianisten Lutz Krajenski, diesen Geist zurück auf die Bühne.

“Dieses Stück ist kein klassisches Musical, Theaterstück oder Konzert, sondern vielmehr eine Begegnung mit der Inspiration Janis Joplin”,

so Paul Glaser.

Wann: Sonntag 04. und Montag 05. Oktober jeweils um 19:30 Uhr
Wo: English Theatre, Lerchenfeld 14, 22081 Hamburg Mundsburg

Print Friendly, PDF & Email