Im TAXI durch Hamburg – und ins Kino

Kinoplakat des Filmes TAXI

TAXI nach dem Buch der Hamburgerin Karen Duve feiert Film-Premiere. Es geht um eine deutsche Liebeskomödie über die 80er Jahre, bei der eine orientierungslose Frau, ihre gescheiterte Karriere als Taxifahrerin und ihr 1,35 Meter kleiner Traummann im Mittelpunkt stehen – und das alles auf Hamburgs Straßen!

Das Drehbuch zu TAXI, der Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Karen Duve hat die Autorin selbst verfasst. In TAXI lässt Regisseurin Kerstin Ahlrichs die 80er Jahre wieder aufleben: Die Stimmung, die widersprüchlichen Trends, das Licht und die Farben, die Musik, die Settings und das Lebensgefühl – alles passt. Der Film begeistert sein Publikum auch wegen einer stark aufspielenden Rosalie Thomass (BESTE CHANCE, DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE), die in der Rolle der Alex mit kratzbürstiger Einsilbigkeit das Steuer ihres Taxis führt, während auf der Rückbank die Fahrgäste – die Nervensägen und die Verrohten, die Verlorenen und die Gleichgültigen – sich die Klinke in die Hand geben.

Zunehmend schroff reagiert Alex auf die männlichen Bemühungen, sie formen und ändern zu wollen. An ihrer Seite brilliert US-Schauspieler Peter Dinklage (GAME OF THRONES) als liebenswerter Ex-Bartender, der als einziger Mann in Alex‘ Umfeld die Größe besitzt, sie so zu akzeptieren, wie sie ist. In weiteren Rollen sind Stipe Erceg (UNKNOWN IDENTITY, DER BAADER MEINHOF KOMPLEX) als Dietrich, einem eitlen und erfolglosen Künstler, Robert Stadlober (KRABAT, DIPLOMATIE) als Möchtegern-Philosoph und erklärter Dietrich-Bewunderer sowie Antoine Monot, Jr. („Tech-Nick“, WHO AM I, EIN FALL FÜR ZWEI), Tobias Schenke (HARTE JUNGS), Özgür Karadeniz und Leslie Malton zu sehen. In einem wunderbaren Gastauftritt fordert schließlich auch Armin Rohde Alex vom Rücksitz ihres Taxis heraus.

Die 25-jährige Alexandra hat ihre Ausbildung zur Versicherungskauffrau hingeschmissen und weiß nicht, wie es in Zukunft für sie weitergehen soll. Sie versucht, ihrer Orientierungslosigkeit mit einem Job als Taxifahrerin zu entrinnen und fährt fortan durch die Hamburger Nacht. Der zu Beginn äußerst motivierte Versuch endet jedoch in einem buchstäblichen Desaster. Schuld daran: Ein flüchtiger Schimpanse, ein Totalschaden des Taxis, selbstgerechte Kollegen und ein gerade einmal 1,35 Meter kleiner, aber in Wirklichkeit großer Mann. Sie erkennt, dass es an der Zeit ist, ihr Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen.

Die Verfilmung des Spiegel-Bestsellers TAXI der Hamburgerin Karen Duve läuft am 20. August in den deutschen Kinos an. Bereits am 18. August feiert der Film im Abaton Kino in Hamburg Premiere, zu der die Darsteller auf dem roten Teppich erwartet werden. Ebenfalls am roten Teppich vertreten sein werden an diesem Abend Taxi-Fahrzeuge von Auto Wichert. Dank jahrelanger Erfahrung im Taxigeschäft und direktem Kontakt zum Hersteller sind Taxifahrer bei Auto Wichert sowohl bei der Beratung als auch nach dem Kauf in guten Händen. Der Hamburger Autohändler übernimmt zudem den Shuttle-Service für die prominenten Gäste zur Premiere.

Weitere Informationen und Trailer zum Film gibt es hier: taxi-film.de
Oder www.bt-film.de/taxi

Verlosung

Anlässlich des Kinostarts verlosen wir 2×2 Karten für den Film. Was ihr dafür tun müsst? Erzählt uns von eurem witzigsten, kuriosesten oder schönsten Taxi-Erlebnis! Tut dies entweder per Mail an win.win@ganz-hamburg.de oder kommentiert den Beitrag auf unserer Facebook-Seite. Teilnehmen könnt ihr bis einschließlich Donnerstag, den 13.08.2015. Wir drücken euch die Daumen!

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial