AHN TRIO – feine Bowie- und Prince-Songs – und keine Rock-Gitarre in Sicht

Das AHN TRIO spielt CrossoverDas AHN TRIO im Theater im Zimmer Foto: Cetin Yaman

Theater im Zimmer – das AHN TRIO wandelt perfekt auf dem Crossover-Pfad

von Cetin Yaman
Es ist kein leichtes Kunststück aus einer Rock-Ballade, die neben ihrer eingängigen Melodie vor allem mit intensiven Gitarren-Solis glänzt, eine ebenso mitreißende Version mit Cello, Klavier und Violine zu fabrizieren. Dem AHN TRIO gelingt dies auf faszinierende Art und Weise bei ihrem Auftritt im komplett neu renovierten Theater im Zimmer (Alsterchaussee 30, Hamburg-Harvestehude).

Die Interpretation des Prince-Klassikers „Purple Rain“ durch das AHN TRIO ist genauso melodramatisch und bewegend wie das Original. Das gleiche lässt sich auch zu „Space Oddity“ von David Bowie sagen, das die drei Ahn-Schwestern an dem Abend vortragen: nicht nur hervorragend gespielt, sondern gleichzeitig mit vielen kreativen Ideen ergänzt, die das Ganze zu fast einem komplett neuen, eigenen Stück werden lassen.

Crossover ist überhaupt die Spezialität von Cellistin Maria, Pianistin Lucia und Violinistin Angella. Werke des italienischen New Classic-Komponisten Ludovico Einaudi, des Bossa Nova-Erfinders Antonio Carlos Jobim und der Rock-Legende Jimi Hendrix sind darunter, außerdem weitere Songs von David Bowie und dem Jazz-Gitarristen Pat Metheny. Langeweile kommt da garantiert nicht auf, zumal die drei in Südkorea geborenen New Yorkerinnen – Lucy und Maria sind zweieiige Zwillinge – ebenso zwischendurch mit ihren munteren Moderationen für gute Laune beim Publikum sorgen. Am Ende gibt es noch zwei Zugaben und völlig berechtigen begeisterten Applaus der Zuschauer.

Das Theater im Zimmer

Das Theater im Zimmer befindet sich in einer klassizistischen Villa aus dem Jahre 1829, die unter Denkmalschutz steht. Den Hamburgern ist das Theater durch seine Vergangenheit unter der Leitung der Familie Gmelin bekannt, die von 1959 bis 1999 dort Aufführungen zeigten. Bedingt durch eine Streichung der Subventionen wurde dann der Theaterbetrieb eingestellt und das Gebäude 2002 an die Firma VAP GmbH verkauft.

Theater im Zimmer

Theater im Zimmer in Hamburg Pöseldorf Foto: Cetin Yaman

Umfassende Umbaumaßnahmen und Anbauten für die Technik erstellte der neue Eigentümer. In der Zeit von 2009-2015 wurde das Theater Im Zimmer von der benachbarten Hochschule für Musik und Theater Hamburg für Proben, Seminare, Aufführungen und Konzerte genutzt. Seit einem halben Jahr ist es nun wieder unter der Leitung der Geschäftsführerin Martha Kunicki geöffnet und bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen.

So gibt es am Muttertag, 14. Mai, um 18 Uhr einen „Mother’s Day Swing“ mit Mascha Litterscheid am Gesang sowie Begleitband. Weitere Infos unter www.theater-im-zimmer.de .

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial