Das Benefizkonzert im Januar – die 13. Gospel-Blues-Night 2016

Gospel-Blues-NightAbi Wallenstein bei Gospel-Blues-Night

Das Benefiz-Konzert – 13. Gospel-Blues-Night am Samstag den 30. Januar 2016

Musik verbindet Menschen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist die Gospel-Blues-Night, die seit vielen Jahren Hamburger Musikfreunde und das Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) zusammenbringt. Am Samstag, den 30. Januar 2016, laden erneut der Lions Club Hamburg-Rosengarten und der Leo Club Calluna Buchholz zu einem vielversprechenden Konzert-Abend unter dem sakralen Dach der Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern ein. Wie immer kommt der Erlös dem AKK zu Gute.

Auch dieses Jahr kommen die Gospel- und Blues-Fans in den Genuss hochkarätigen Starmusikern zu lauschen. Ganz ohne Gage und für einen guten Zweck treten dieses Jahr unter16 der musikalischen Leitung von Prof. Gottfried Böttger (Piano) auf: Die Ausnahme-Instrumentalisten Lutz Büchner (Saxophon), Jürgen Attig (Bass), Henry Heggen (Mundharmonika), Heinz Lichius (Percussions), Abi Wallenstein, „Vater der Hamburger Bluesszene“ an der Gitarre und neu die erfolgreichen Solisten Thenjiwe Nofemele, Thabani Buthelezi, Bongiwe Masuku, Harvey Nkabinde (Gesang) aus Südafrika.

Seit Anbeginn steht die Gospel-Blues-Night in Verbindung mit einer Charity-Aktion. Mit dem Reinerlös bezuschusst der Lions Club Hamburg-Rosengarten seit nunmehr zehn Jahren die Stelle einer Psychologin auf der Frühchen-Station des AKK, die sich um die ausgesprochen wichtige Betreuung betroffener Eltern und Geschwister kümmert.

Eine gute Nachricht

Die bevorstehende Gospel-Blues-Night wird ein letztes Mal zugunsten der Psychologinnenstelle ausgerichtet, da ein wunderbares Ziel erreicht wurde. „Wir sind übermäßig glücklich und stolz, dass ab dem Sommer 2016 die Krankenkassen diese Kosten übernehmen. Jetzt sind wir auf der Suche nach einem neuen Projekt, das zu unserer Herzensangelegenheit wird“, sagt Hans-Martin Kreye, Cheforganisator der Konzerte und Vorstandsmitglied im Lions Club Hamburg-Rosengarten.

Es gibt noch Karten zur Gospel-Blues-Night

Wie immer lief der Vorverkauf für die Karten zur Gospel-Blues-Night gut. Wer noch keine hat sollte jetzt schnell zugreifen, denn sie sind ein schönes Weihnachtsgeschenk für sich selbst oder seine Lieben. Eintrittskarten zur Gospel-Blues-Night 2016 sind an der Konzertkasse Gerdes (Tel. 040 / 45 58 02) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.ticketonline.de und www.eventim.de für 12,00 bis 32,00 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühr) erhältlich.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial