Ein unvergleichliches Zeugnis künstlerischer Offenheit – das Feierabendkonzert im Juli

FeierabendkonzertJüngling und Meister mit Michael Stürzinger, Ralf-Andreas Stürzinger, Franck-Thomas Link 8vl) Foto: Feierabendkonzert

Die Halle 424 im Oberhafen widmet sich Brahms im Hamburger Hochsommer

Wenn der Sommer in voller Blüte steht, wettermäßig sollte der Hamburger stets ein Optimist sein, widmet sich Franck-Thomas Links Feierabendkonzert-Serie in Halle 424 im Hamburger Oberhafen Johannes Brahms und dem H-Dur-Trio, op. 8.

Diese Werk hat etwas Einzigartiges, denn es zugleich das früheste und späteste Klaviertrio des Komponisten. Brahms hat zwei völlig verschiedene Fassungen geschrieben. Die erste mit 21 Jahren im Jahr 1854, die er in der Nähe des Ehepaares Schumann verfasste. Die zweite, die heute zumeist als  die Spätfassung, das ‚Opus 8‘ von Brahms gilt, im Jahr 1889. 

Hier hat ein Komponist fast schrankenlose Selbstkritik in seiner Arbeit ausgedrückt und sein Jugendwerk mit großem Mut überarbeitet. So ist der Titel des Konzertes „JÜNGLINGSGESICHT UND MEISTERANTLITZ“ die Referenz an einen großen Komponisten. 

JÜNGLINGSGESICHT UND MEISTERANTLITZ

Feierabendkonzert im Oberhafen mit Michael Stürzinger (Violine), Ralf-Andreas Stürzinger (Violoncello) und Franck-Thomas Link (Klavier)

Wann:
Mittwoch, den 18. Juli 2018
Abendkasse und kleiner Imbiss 17.00 Uhr, Konzert um 18.00 Uhr, Lounge ab 19.00 Uhr 
Wo:

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg Oberhafen
Karten:
im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse für 15 Euro
Ticketbestellung über tickets@feierabendkonzert.de und Telefon 040 / 317 96 94 0

Websites zur Konzertreihe und zum aktuellen Konzert:
http://feierabendkonzert.de/ –   http://kammerkunst.de/1046/