Hamburger Camerata Musik sorgt für Furore im Harburger Speicher am Kaufhauskanal

Die Hamburger CamerataDie Hamburger Camerata präsentierte neulich mit großem Erfolg eine „Schubertiade“ im Speicher am Kaufhauskanal Foto: Cetin Yaman

Der Speicher am Kaufhauskanal hat sich mit seinem Konzept Kultur & Mehr zu in einer Event-Location der ganz besonderen Art entwickelt

von Cetin Yaman
Einen gelungenen Start in die neue Saison 2018 feierte die Event-Location Speicher am Kaufhauskanal in Hamburg Harburg. Bei einem Sondergastspiel präsentierte die Hamburger Camerata Musik von Franz Schubert aus dessen romantischen Zeit. Der vom Publikum mit viel Applaus und Lob bedachte Auftritt fand in einem Saal satt, der ebenfalls aus der Zeit von Schuberts Wirken stammt.

Für Speicher-Chef Henry C. Brinker war die Begeisterung der Besucher kein Wunder: „Im Speicher liegt der besondere Reiz darin, dass das Publikum ganz nah bei den Musikern sitzt. Diese Unmittelbarkeit ist ein großes Plus bei kammermusikalischen Aufführungen in unserem akustisch hervorragenden Speicher am Kaufhauskanal“.

Henry C. Brinker

Der Kulturmanager Henry C. Brinker Foto: Cetin Yaman

Welt & Meister

Das Kammerkonzert war der Start in eine vielfältige Kultursaison in der außergewöhnlichen Stätte in Hamburgs Süden. Das Saisonthema ist betitelt mit „Welt & Meister“ und greift ein alle Aufführungen verbindendes Momentum auf.

„Große Künstler bewegen sich immer zwischen ihren menschlich-irdischen Herausforderungen und einer über die schnöde Welt hinausweisenden Kunst“, erläutert Brinker die Überschrift für die kommenden zwölf Monate – und verweist mit einem Augenzwinkern aber auch darauf, dass die in diesem Jahr stattfindende Fußballweltmeisterschaft in Russland durchaus eine Rolle bei der Namensfindung gespielt hat.

Speicher am Kaufhauskanal

Die Hamburger Camerata präsentierte neulich mit großem Erfolg eine „Schubertiade“ im Speicher am Kaufhauskanal Foto: Cetin Yaman

Ausblick in die neue Saison 2018

Die nächste Veranstaltung im Speicher in Hamburg Harburg ist zunächst mal politisch gefärbt, am 20. Februar bittet ab 18.00 Uhr im „Zukunftsforum Harburg“ die CDU Harburg-Mitte zur Diskussion.

Einen Tag darauf, am 21.2.2018, können die Besucher das weltberühmte Theaterstück von Eric-Emmanuel Schmitt „Oskar und die Dame in Rosa“ erleben. Dies ist eine Co-Produktion mit dem THEATER- in-der-LIST Hannover.

Am 7. März wird ein Konzert zum Frauentag gegeben. Susanne Stock (Akkordeon) und Anne Schneider (Gesang) wollen in „Kur(t)zWeill“ für einen turbulenten kurzweiligen Abend sorgen. Die musikalisch-literarische Leidenschaft zwischen George Sand und Frédéric Chopin wird am 21. März die Akteure beschäftigen.

Cornelia Schönwald liest die Texte und Marina Savova spielt dazu am Klavier Werke des polnisch-französischen Meisters. Ebenfalls im März, am 26.3.2018, gastiert das Duo Gelius & Wagner und bietet „Musikalische Assoziationen zur Nacht“.

Ein Highlight ist am 9. Mai mit dem Gastspiel von Sky du Mont vorgesehen. „Jung sterben ist auch keine Lösung“ lautet das gemeinsame Bühnenprogramm von ihm und Christine Schütze (Kommentar und Klavier).

Weitere Aufführungen im Speicher in 2018 sind „Ravel“ (30.5.), „Wagner & Schumann“ (13.6.2018), die Teilnahme am Internationalen Musikfest Buxtehude (August), „Mein Herze singt“ (21.9., Musik von Georg Philipp Telemann), ein Gastkonzert der Niedersächsischen Musiktage (23.9.2018), „Alles Theater?“ – ein Wilhelm Busch-Abend (2.10.2018), die Suedkultur MusicNight –

Lieblingsstücke am Klavier mit Starpianist Ratko Delorko (20.10.) sowie der Weihnachtliche Handwerkermarkt (8.12. & 9.12.2018)

Speicher am Kaufhauskanal

Blohmstraße 22, 21079 Hamburg Harburg
Tickets zu allen Veranstaltungen gibt es an allen Vorverkaufsstellen, www.eventim.de oder bei der Konzertkasse Gerdes Tel.: (040) 453 326 und (040) 440 298.
Weitere Infos auf www.speicher-am-kaufhauskanal.com.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial