Leon Gurvitch und Love Newkirk präsentieren American Masters

Leon Gurvitch am Flügel Foto: Cetin Yaman

Virtuose Improvisationen und mehr in der Laeiszhalle am Freitag

von Cetin Yaman
Ein außergewöhnlicher Pianist gibt sich am Freitag, 15. Dezember, in der Hamburger Laeiszhalle die Ehre. Leon Gurvitch und sein Ensemble präsentieren an diesem Abend Musik von amerikanischen Jazz-Legenden wie George Gershwin, Duke Ellington und Dave Brubeck – allerdings in einem „ganz neuen musikalischen Gewand“, wie der preisgekrönte deutsch-belarussische Musiker ankündigt.

Begleitet wird er dabei von der in Hamburg lebenden Jazz- und Soul-Sängerin Love Newkirk. Das mit „American Masters“ betitelte Programm ist gespickt mit virtuosen Improvisationen und Überraschungen. Einige davon konnten bereits beim im Juni diesen Jahres auf dem Solo-Konzert von Gurvitch in der Alfred Schnittke-Akademie genossen werden.

Love Newkirk

Der Top Act: Die Soul Lady Love Newkirk Foto: Newkirk

Weitere Musiker sind am Kontrabass John Hughes und an den Drums Felix Dehmel. Leon Gurvitch ist Pianist, Komponist, Dirigent und Bandleader. Der 38-Jährige komponiert selber Jazz, Klassik und Musik mit vielen verschiedenen Einflüssen – von russischer Folklore über orientalische und lateinamerikanische Musik bis zu Klezmer. Der Deutschlandfunk bezeichnete Leon Gurvitch als „Grenzgänger der Musik“. Die Sängerin Love Newkirk ist seit einigen Jahrzehnten eine feste Größe im Showbusiness. Die stimmgewaltige Jazz- & Soul-Diva hat auch in Hamburg zahlreiche Fans, die von ihrem Charisma auf der Bühne begeistert sind.

An dem Abend wird auch das neue Album „Poetic Whispers“ von Leon Gurvitch vorgestellt. Auf diesem ist Musik zu finden, die die Anfangsjahre des Musikers in Deutschland wiedergeben. „Ich kam 2001 nach Deutschland verarbeitete zunächst all die Gefühle, die ich in meinem neuen Leben in einem zunächst fremden Land hatte. Heimweh, Nostalgie, Traurigkeit aber auch Hoffnung auf ein besseres Leben“, erinnert er sich, und fügt hinzu: „Diese Stimmungswechsel reflektieren mein neues Album“.  Auf der werden eigene Kompositionen mit denen klassischer Komponisten wie Satie oder Fauré verbunden, auch Werke von Stravinsky sind darunter.

American Masters mit Leon Gurvitch & Ensemble und Love Newkirk

Wann:
Freitag, 15. Dezember, um 20.00 Uhr 
Wo:
Laeiszhalle, Kleiner Saal
Tickets:
Karten noch an der Abendkasse erhältlich

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial