PROVENANCE – Der Bassist Björn Meyer spielt in der Halle 424

Björn MeyerDer Bassist Björn Meyer Foto: Künstler

Bass pur – das Dezemberkonzert in Halle 424 am Oberhafen 

Freude am Oberhafen, die Halle 424 wurden heuer mit dem APPLAUS 2018 als Spielstätte des Jahres 2018 von der Initiative Musik ausgezeichnet. Am 14. Dezember kommt der Bassist Björn Meyer zu einem Solokonzert mit seinem Projekt PROVENANCE.

In der Welt der Bassisten, die schon immer eine ganz besondere war, kann Björn Meyer mit Fug und Recht als eine Ausnahmeerscheinung bezeichnet werden. Er ist  erste, „elektrische Gitarrist“ dem das berühmte und renommierte Jazzlabel ECM ein ganzes Album gewidmet hat.  Sein Album „Provenance“ wird Björn Meyer in Hamburg vorstellen. Björn spezieller Sound und die gute Akustik der Halle 424 versprechen einen interessante Dialog und Klangerlebnisse. freut sich schon sehr auf das Wechselspiel zwischen seinem speziellen Sound und der guten Akustik der Halle424. Wir sind sehr gespannt

“Provenance” is my way of saying welcome to my world, I hope you will find your own space inside it! „Björn Meyer, 6-String Electric Bass, Acoustic Bass Guitar

Provenance ist das erste Soloalbum des Das Jazzlabels ECM, dass einem elektrischen Gitarristen gewidmet ist.

Über Björn Meyer

Die Art wie Björn Meyer den elektrischen Bass spielt, gibt dem Instrument eine einzigartige Stimme. Eine Stimme, die in unterschiedlichsten musikalischen Umgebungen  in den Dialog mit anderen, auch akustischen Instrumenten tritt: so mit der Persischen Harfenistin und Sängerin Asisa Hamidi, dem Schwedischen „Nyckelharp“-Spieler Johan Hedin, oder dem Tunesischen Oud-Meister Anouar Brahem. Bekannt wurde er u.a. Als Mitglied von Zen Funk Band Nik Bärtsch’s Ronin, einer Band, mit der er über ein Jahrzehnt spielte und wo er oft den Lead übernahm, wurde Björn Meyer dem Publikum bekannt.


Björns Solowerk beschäftigt sich nun vor allem mit dem Sound seines Instruments in unterschiedlichen akustischen Räumen.

Obwohl mein Instrument technisch gesehen nicht akustisch ist, wird die Musik und der Sound von dem Raum beeinflusst, in dem es gespielt wird. Diese räumlichen, oft überraschenden Effekte der Akustik auf meine Kompositionen und Improvisationen haben mich immer inspiriert. Der zweite Mann in meinem Solo-Projekt ist der Raum“. 

Heute lebt Björn Meyer in der Schweiz. Er wurde in Schweden in der Nähe von Stockholm geboren. Er sang in einem Knabenchor und spielte für einige Jahre Trompete bevor er Gitarrist in seiner ersten Garagen-Rockband wurde.

Zum Bass kam er durch den berühmten Zufall. Bei einer Jamsession spielte er auf einem liegengelassenen Instrument. So entdeckte er schließlich den elektrischen Bass und seinen Sound, der ihn bis heute inspiriert. Aber erst nach einem abgeschlossenen Studium in Computerwissenschaften widmete er sich ganz der Musik. Dabei führte ihn seine schon als Kind ausgeprägte Neugier für alles Technische auf einen eigenen kreativen Weg und bestimmte seinen Zugang zu dem Instrument und seinen unendlichen Möglichkeiten. Alle seine elektronischen Experimente werden dabei von dem unbändigen Willen beeinflusst, spezifische musikalische Ideen und damit verbundene Sounds zu transportieren.

http://www.bjornmeyer.com/de/

BJÖRN MEYER Solokonzert – PROVENANCE

Wann: 
Freitag, 14. Dezember 2018, 20.00 Uhr
Wo: 
Halle 424 im Oberhafen, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg
Tickets: 
https://billetto.eu/en/e/bjorn-meyer-solo-provenance-Tickets-297609

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial