Zweiter Deutscher Klavierwettbewerb Polnischer Musik

Oliver Ruge PreisverleihungDas Ehepaar Elisabeth und Peter Ruge mit der Preisträgerin des Oliver-Ruge-Preises 2015 Séverine Jung Eun Kim Foto: C. Yaman

Teilnehmer aus Asien dominierten den Hamburger Piano-Contest

von Cetin Yaman
Auf dem von der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg ausgerichteten 2. Deutschen Klavierwettbewerbs Polnischer Musik  nahmen neben Studenten der norddeutschen Musikhochschulen auch Schüler der 114 staatlichen norddeutschen Musikschulen aus dem Verband deutscher Musikschulen („VdM“, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern und Bremen) teil. Die Sieger lauten: Chang Hyelee (Musikhochschule Lübeck), Emil Reinert (Hamburg), Yi Lin Jiang, Mihyun Ahn, Séverine Jung-Eun Kim (alle Hannover) und Volodymyr Lavrynenko aus Hamburg.

Bei den Schülern siegten in der Altersgruppe II Jolina Deter (Dithmarscher Musikschule Heide) und Yunus Toklu (Staatliche Jugendmusikschule Hamburg). In der Altersgruppe IV konnten sich Tunahan Toklu, Emilia Lukasiewicz, Malte Henrik Gohr (alle Staatliche Jugendmusikschule Hamburg) durchsetzen.
Elisabeth Ruge (Präsidentin der Chopin-Gesellschaft Hamburg-Sachsenwald e.V.) vergab außerdem auf derselben Veranstaltung im Miralles Saal zum zweiten Mal den „Oliver-Ruge-Preis“. Sie überreichte den mit 1.000 Euro dotierten Preis an Séverine Jung Eun Kim von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Kim war auch unter den Preisträgern des Hauptwettbewerbs. Die Siegerin des Oliver-Ruge-Preises wurde 1994 in Seoul, Südkorea, geboren.

Séverine Jung-Eun Kim erhielt ab ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht. Nach ihrer ersten musikalischen Ausbildung am Musical Prodigy Academy of Seoul Arts Center setzte Sie Ihr Studium am Pre-College der Korea National University of Arts, School of Music, fort. Jung-Eun Kim wurde 2011 an der Hochschule für Musik,Theater und Medien in Hannover aufgenommen, wo sie seitdem unter Professor Bernd Goetzke studiert. Jung-Eun Séverine Kim hat seit 2002 verschiedenste hochrangige Auszeichnungen und Preise bei mehreren nationalen Klavier-Wettbewerben in Südkorea erhalten, unter anderem gewann sie im September 2009 den Grand Prize vom Seoul Arts Center Music Academy & Competition for Talented Students. Weitere Auszeichnungen wurden ihr in Japan, Deutschland, Großbritannien und den USA übergeben.

Am kommenden Sonntag, 12. Juli 2015, wird Kim ein Konzert beim internationalen Musikfestival in Buxtehude Altes Land geben. Elisabeth Ruge lobte die Siegerin des Oliver-Ruge-Preises als eine würdige Preisträgerin der von der Chopin-Gesellschaft Hamburg-Sachsenwald gestifteten Auszeichnung. Séverine Jung-Eun Kim wird nun auf dem Gala-Dinner-Konzert der Chopin-Gesellschaft im November diesen Jahres auf Gut Schönau das Vorprogramm der französischen Pianistin Justine Verdier gestalten.

Zum Abschluss des 2. Deutschen Klavierwettbewerbs Polnischer Musik, der alle zwei Jahre auf Initiative von Prof. Hubert Rutkowski stattfindet, spielte der Maestro selbst im Großen Saal der Laeiszhalle. Der Wettbewerb ist eine Kooperation mit dem Generalkonsulat der Republik Polen in Hamburg.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial