Bella Italia in der Staatsoper Hamburg

Staatsoper HamburgHamburgische Staatsope r Giuseppe Verdi Messa da Requiem Inszenierung von Calixto Bieito. Foto: Brinkhoff/Moegenburg

Bis Mitte April stehen in der Staatsoper Hamburg die Italienischen Wochen auf dem Programm

von Cetin Yaman
Mit einer Neuinszenierung sind die Italienischen Wochen in der Staatsoper Hamburg gestartet, dies soll auch in Zukunft so gepflegt werden. Für 2018 wählte man dazu die szenische Umsetzung von Giuseppe Verdis Messa da Requiem in der Inszenierung von Calixto Bieito und unter der Musikalischen Leitung von Kevin John Edusei. Es singen und spielen Maria Bengtsson(Sopran), Nadezhda Karyazina (Mezzosopran), Dmytro Popov (Tenor) und Gábor Bretz (Bass). Weitere Aufführungen sind am 23. März sowie am 27.3. und 31.3.

Die mit Unterstützung durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper zusammengestellten Italienischen Opernwochen bedienen sich dabei aus ihrem großen reichhaltigen Repertoire an italienischen Opern bekannter Werke.

In den Hauptpartien sind die Opern mit weltweit renommierten Sängerinnen und Sängern in herausragender Qualität besetzt. Weitere Aufführungen sind Giacomo Puccinis Madama Butterfly (Musikalische Leitung von Carlo Rizzari, mit María José Siri und Marcelo Puente), Giuseppe Verdis La Traviata (ebenfalls unter der Musikalischen Leitung von Maestro Carlo Rizzari, mit Dinara Alieva, Dovlet Nurgeldiyev und Markus Brück) und nochmals Giuseppe Verdi: sein Aida (mit Elena Zhidkova, Kristin Lewis, Marco Berti und Roberto Frontali, am Pult Renato Palumbo) ist ebenfalls dabei. Giacomo Puccinis Meisterwerk Tosca unter der Musikalischen Leitung von Pier Giorgio Morandi ist in drei verschiedenen Serien zu sehen und gleichermaßen exzellent besetzt.

In Serie eins steht als Floria Tosca Angela Gheorghiu auf der Staatsopernbühne. Ihr zur Seite steht Riccardo Massi als Mario Cavaradossi. In Serie zwei verkörpert Tatiana Serjan Floria Tosca und Jorge de Leon Mario Cavaradossi. Die dritte Besetzungsvariante ist mitAnja Harteros als Floria Tosca und Jonas Kaufmann als Mario Cavaradossi der Abschluss der Italienischen Opernwochen. In allen drei Besetzungsvarianten ist Scarpia mit Franco Vassallo besetzt. 

Bella Italia –  hier alle verbliebenen Termine in der Übersicht: 

  • Mittwoch, 21. März 2018: Giacomo Puccini: Tosca
  • Donnerstag, 22. März 2018: Giuseppe Verdi: La Traviata
  • Freitag, 23. März 2018: Giuseppe Verdi: Messa da Requiem
  • Samstag, 24. März 2018: Giacomo Puccini: Tosca
  • Sonntag, 25. März 2018: Giuseppe Verdi: Aida
  • Dienstag, 27. März 2018: Giuseppe Verdi: Messa da Requiem
  • Mittwoch, 28. März 2018: Giuseppe Verdi: Aida
  • Donnerstag, 29. März 2018: Giacomo Puccini: Tosca
  • Samstag, 31. März 2018: Giuseppe Verdi: Messa da Requiem
  • Mittwoch, 4. April 2018: Giacomo Puccini: Tosca
  • Donnerstag, 5. April 2018: Giuseppe Verdi: Aida
  • Freitag, 7. April 2018: Giacomo Puccini: Tosca
  • Mittwoch, 11. April 2018: Giuseppe Verdi: Aida
  • Samstag, 14. April 2018: Giuseppe Verdi: Aida
  • Dienstag, 17. April 2018: Giacomo Puccini: Tosca (ausverkauft)

Staatsoper Hamburg, Große Theaterstraße 25, 20354 Hamburg
Mehr Information unter www.staatsoper-hamburg.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial