Feucht, fulminant und sehr akrobatisch – Wet – the show startet in Hamburg

Die Artisten beim Schluss-ApplausDas Ensemble beim Schluss-Applaus -die spritzige WET the show im Theater Kehrwieder in der Speicherstadt – die feuchte Show rund um die Badewanne Foto: GOP/WET-The Show/ Morris Mac Matzen

WET – the show begeisterte über 300 geladene Gäste bei der exklusiven Gala-Premiere am 20. Oktober im Theater Kehrwieder

Hamburg hat ein neues Varieté Show-Highlight. Am letzten Samstag feierte die GOP Entertainment-Group gemeinsam mit Kooperationspartnern, vielen geladenen VIP Gästen wie Ina Müller, Timothy Peach und Nicola Tiggeler und Medienvertretern die exklusive Gala-Premiere der neuen, spritzigen Inszenierung „WET – the show“ im Theater Kehrwieder in der Speicherstadt.

 

Artistik in der Badewanne

Die spritzige WET the show im Theater Kehrwieder in der Speicherstadt – die feuchte Show rund um die Badewanne Foto: GOP/WET-The Show/ Morris Mac Matzen

Aus Rot mach Blau

Passend zu „WET“ wurde aus dem Red Carpet natürlich ein Blue Carpet zum Empfang der geladenen Gäste. Doch spritzig sprudelnd war nicht nur der Prosecco,  den es zu Begrüßung gab.

Anschließend nach der Begrüßung durch Werner Buss (künstlerischer Direktor der GOP Entertainment-Group) wurde ein rund zwei Stunden langes Show-Programm abgefeuert. Die elf Künstler des WET-Ensembles begeisterten die Gäste mit Weltklasse-Akrobatik rund um den Star des Abends – die Badewanne!

Internationale Besetzung

Fester Bestandteil der Hamburger Show sind: Sängerin Jennifer Lindshield aus den USA, die das Publikum bis zum 31. März 2019 mit einem bunten Potpourri aus 300 Jahren Musikgeschichte begeistert. Den humorigen Part der Show übernimmt die Kanadierin Marie-Andrée Lemaire. Der Bouncing-Artist Bertan Canbeldek, der die Zuschauer mit seinen Jonglage-Künsten in den Bann zieht sowie Daniel Stern an den Strapaten. Hugo Duquette ist am Trapez dabei.

Ludmila Nikolaeva bereichert mit ihren beeindruckenden Fußjonglage-Künsten die Wet Show. Ebenfalls Teil des Ensembles ist die Berlinerin und zweifache Mutter Lena Ries, die die Zuschauer mit ihrem höchst beweglichen Körper am Luftring verzaubert. Der Handstand-Künstler Andalousi, wurde nach seiner Ausbildung an der Staatlichen Artistenschule in Berlin direkt für WET in Hamburg engagiert.

„Unser unfassbar energetisch, spielfreudiges Ensemble übernimmt jetzt die Bühne im Kehrwieder“ verkündet Werner Buss zu Beginn des fulminanten Abends.

Ganz neu und erstmals für „WET – the show“ in Hamburg sind außerdem die Togni Brothers aus Italien – bekannt aus der TV-Produktion „Britain’s Got Talent“, die mit ihren ikarischen Spielen, bei denen der Untermann den sogenannten „Flieger“ mit seinen Füßen für waghalsige Sprungkombinationen und Salti in die Luft schleudert, im Publikum für Wow-Momente sorgten.

Erstmals in der Show: Yulia Girda, die mit ihrem Partner Michael Togni eine poetische Partnerakrobatik zeigt.

Artistik in der Badewanne

Die spritzige WET the show im Theater Kehrwieder in der Speicherstadt – die feuchte Show rund um die Badewanne Foto: GOP/WET-The Show/ Morris Mac Matzen

Außergewöhnliche Special Effects

Gutes kann man immer besser machen. Neu sind die erstmals in Hamburg installierten Spezialeffekte. So werden die sechs auf der Bühne positionierten Badewannen ganz neu für Hamburg unter anderem mit einem sogenannten „Video-Mapping“ bespielt. Dabei werden über Projektoren unterschiedlichste Illusionen, wie zum Beispiel Seifenblasen oder Flammen auf die Badewannen projiziert, die diese zusätzlich in den Show-Mittelpunkt rücken und die atemberaubenden Acts der Artisten szenisch unterstützen. Übergreifend in die Show mit einbezogen wird das Publikum außerdem durch die im Saal positionierten Duschen, in denen die Artisten zwischenzeitlich im Publikum agieren und ihre Künste für die Gäste hautnah erlebbar machen.

Ausgelassene Party-Stimmung

„Nach einer intensiven Vorbereitungsphase freuen wir uns riesig, dass es ab Sonntag, den 21. Oktober nun endlich auch für das Hamburger Publikum richtig losgehen kann“, sagte Roman Staudt im Anschluss an die Show, der für die Spielzeit bis 31. März 2019 die Leitung des Theater Kehrwieder übernommen hat.

Auf der anschließenden After-Show-Party, sorgte schließlich die Australierin DJ Cherokee für ausgelassene Party-Stimmung und ein Buffet der GOP Genusswerkstatt, dem eigenen Catering-Unternehmen rund um Küchenchef Holger Melchert, rundete den Gala-Abend stilvoll ab.

ganz-hamburg.de meint

Ein rundum gelungener Varieté-Abend mit einer originellen Story und toller Artistik in einem charmanten Theater. Alles in allem, wir finden WET – the show ist einen Besuch wert. 

WET – the show

Wann:
Vom 20. Oktober 2018 bis 30. März 2019
Wo:
Theater Kehrwieder, Kehrwieder 6, Hamburg Speicherstadt
Tickets:
59  bis  69 Euro – Karten unter Telefon 040/360 98 58 58 – www.wet-the-show.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial